24.06.12 14:34 Uhr
 2.848
 

Gibt es bald Notruf-Drohnen für Polizei und Feuerwehr?

Die US-Firma Olaeris stellte kürzlich einen Hexacopter vor, der die Arbeit von Polizei und Feuerwehr erleichtern beziehungsweise verbessern soll.

Geht bei den Behörden ein Notruf ein, steigt die Drohne in die Luft und fliegt selbstständig zum Standort des abgegebenen Notrufs. So kann sie innerhalb weniger Minuten nach dem Notruf schon Bilder vom Ort des Geschehens übermitteln.

Der Hersteller betonte, dass es sich bei den Fluggeräten nicht um Überwachungstechnologie handle. Die Drohne kann dank eines Infrarot-Auges auch nachts verwendbares Bildmaterial liefern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, Feuerwehr, Notruf, Bildmaterial
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2012 14:41 Uhr von sooma
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
"Überwachsungs-Technologie": ^^ Was ist denn das?
Neumodische Haarentfernung? Industrielle Kerzenherstellung?
Kommentar ansehen
24.06.2012 15:00 Uhr von ITler84
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
hey cool: und in ein paar Jahren können Sie dann auch direkt anvisieren und schießen. Erst manuell dann irgendwann voll automatisch.

Da fühlt man sich sicher... ;-)
Kommentar ansehen
24.06.2012 15:05 Uhr von NoPq
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sooma: Stimmt, danke ;)

Gleich angezeigt. Wundert mich nur, dass es die Rechtschreib-Hilfe nicht angezeigt hat
Kommentar ansehen
24.06.2012 15:08 Uhr von eckttt
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
die können: die können dann ja die besten Bilder schnell und Live an RTL und Sat1 verkaufen....

So machen Sie dann noch etwas Geld.
Kommentar ansehen
24.06.2012 15:21 Uhr von Jens002
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die können ein dann beim Verbluten zu schauen, aber vielleicht kommen auch akustische durchhalte Parolen. In Den USA muss man sicherlich seine Krankenkassenkarte hochhalten damit der Notarzt überhaupt informiert wird.
Kommentar ansehen
24.06.2012 15:21 Uhr von sooma
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@NoPq: Die hätte Dir dann auch wahrscheinlich nur sehr, sehr seltsame Ersetzungsvorschläge gemacht. ;)

Zum Thema:

"Der Hersteller betonte, dass es sich bei den Fluggeräten nicht um Überwachsungs-Technologie handle."

Naiiiin - natürlich nicht! --> http://www.olaeris.com/...

"One pilot can fly many systems simultaneously (heavy call load) and multiple vehicles can execute maneuvers in unison at close range (public exhibition, air show or special event)."

Beim Ich&Ich-Konzert 2010 in der Wuhlheide Berlin wurden solche Systeme übrigens schon getestet.

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
24.06.2012 15:26 Uhr von NoPq
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Klar kann man damit optimal überwachen und es wird bestimmt auch in teilen dazu eingesetzt werden..

Man kann aber auch einfach schöne Videos aus ungewohnten Perspektiven drehen

http://www.tiefenpixel.de/...
Kommentar ansehen
24.06.2012 15:31 Uhr von Pils28
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Innerhalb weniger Minuten sollten an sich: schon nach Bedarf Polizei- oder Retungskräfte am Unfallort sein. Erst 5 Minuten zu warten, um zu sehen, was los ist, halte ich für unverantwortlich. Da schickt man lieber direkt die geforderten Kräfte hin.
Kommentar ansehen
24.06.2012 19:38 Uhr von TeKILLA100101
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Pils28: die können ja auch direkt losfahren... aber wär doch nicht schlecht, wenn man vorher aus der vogelperspektive bei nem riesen unfall zum beispiel, schonmal vorab die situation überblicken könnte auf dem weg da hin...
Kommentar ansehen
24.06.2012 22:22 Uhr von Pils28
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@TeKILLA: Bei einem riesen Unfall wird das der Rettungs- oder Polizeihubschrauber machen.
Kommentar ansehen
24.06.2012 22:41 Uhr von visnoctis
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wenn mein haus brennt: brauch ich auch nichts nötiger als einen roboter der das photographiert
Kommentar ansehen
25.06.2012 10:04 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils28: der rettungshubschrauber bleibt hoffentlich nicht oben in der luft, sondern landet und lässt die sanis helfen!
sone drohne kann ohne probleme weiter oben bleiben und die perspektive bieten, die die rettungskräfte sonst nicht hätten.
Kommentar ansehen
25.06.2012 10:14 Uhr von Zephram
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ITler84: In ein paar Jahren ? ^^

http://www.youtube.com/...

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
25.06.2012 12:32 Uhr von McClear
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sie leben! (John Carpenter): Also mich errinnert das Szenario an den Film "Sie leben!" von John Carpenter. Dort flogen auch Überwachungsdrohnen rum.
Kommentar ansehen
26.06.2012 10:13 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das auf dem (dazugekommenen?) Bild zeigt allerdings keinen Hexacopter, das hier ist einer:

http://hexacopters.com/...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt
Trump-Forderung nachgekommen: Apple-Zulieferer Foxconn plant Investition in USA
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?