24.06.12 11:46 Uhr
 572
 

Niederlande: Partei D66 will DDos-Angriffe legalisieren

Bislang ist das unerreichbar machen eines Servers durch viele Anfragen, ein sogenannter DDos-Angriff, auch in den Niederlanden illegal. Allerdings sieht die liberale Partei D66 das anders und will die DDos-Angriffe legalisieren.

Man müsse das Grundrecht auf Demonstrationen auch auf das Internet ausweiten. Dies sagte Kees Verhoeven, der die Legalisierungskampagne der Partei leitet. DDos-Angriffe sollten dann legal sein, wenn die Demonstranten den Zeitpunkt ihrer Aktion vorher bekannt geben.

Allerdings sollen Angriffe, die der Informationsbeschaffung dienen, weiterhin illegal bleiben. Anonymous setzt zum Beispiel DDos-Angriffe aus Protestgründen ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Angriff, Niederlande, Partei, Legalisierung, Grundrecht
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2012 12:45 Uhr von MBGucky
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Das wäre das Ende des Internets: Wenn ich als Gewerbetreibender gegen einen Konkurrenten offiziell mit einer DDOS-Attacke protestieren dürfte, könnte man die Internetleitungen bald zum Heizen nutzen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?