24.06.12 11:28 Uhr
 95
 

Griechenland: EU-Ratspräsident warnt vor Zugeständnissen in Sachen Sparauflagen

Herman van Rompuy, EU-Ratspräsident, hat Bedenken geäußert, Griechenland in Sachen Sparauflagen zu sehr entgegenzukommen. "Man muss berücksichtigen, dass mehr Flexibilität bei der zeitlichen Umsetzung auch mehr finanzielle Anstrengungen der Mitgliedsländer bedeutet", so Rompuy.

Auch der deutsche Finanzminister, Wolfgang Schäuble, richtete einen Appell in Richtung Athen, die Auflagen schnellstmöglich umzusetzen. Dies müsse die wichtigste Aufgabe der neu gewählten Regierung des Landes sein, so Schäuble gegenüber der "Bild am Sonntag".

Griechenland hatte zuvor gefordert, dass man dem Land zwei Jahre länger Zeit gibt, die Sparauflagen zu erfüllen als von der EU erwartet wird. Außerdem sollen noch weitere Maßnahmen des vereinbarten Sparprogramms abgeändert werden, ginge es nach Athen (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Griechenland, Sparkurs, Ratspräsident, EU-Ratspräsident, Herman van Rompuy
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2012 11:28 Uhr von Borgir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist lächerlich. Die Hand aufhalten und abgreifen was geht und dann noch Forderungen stellen. Ganz ehrlich, wenn sie nicht Spuren dann raus aus der EU. Die können nicht erwarten, dass man nur Rücksicht auf sie nimmt ohne im Auge zu behalten, selbst nicht abzustürzen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?