24.06.12 10:43 Uhr
 2.398
 

Bundeswehr: Soldaten müssen im Maschinenraum von neuen Korvetten Atemschutzmasken tragen

Im Maschinenraum von fünf neuen Korvetten der deutschen Marine wurden giftige Gase gemessen. Deshalb müssen die Marinesoldaten dort immer eine Atemschutzmaske tragen. Heraus kam dies bei einer Begehung der Korvette "Braunschweig".

Vize-Admiral Axel Schimpf hatte unter anderem den Wehrbeauftragten des Bundestages, Hellmut Königshaus, im Rahmen der Kieler Woche zu einer Begehung des Schiffs eingeladen. Dabei wurde das Problem mit den giftigen Gasen zufällig an den Wehrbeauftragten herangetragen.

In den Maschinenräumen herrscht eine Belastung durch Formaldehyd, einem krebserregenden Stoff. Dieser wurde in der Isolierung der Abgassysteme verwendet. Dies ist allerdings nicht das einzige Problem der fünf 1,2 Milliarden Euro teuren Schiffe. Es gab auch defekte Getriebe oder fehlerhafte Software.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Schutz, Schiff, Gift, Marine
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2012 10:43 Uhr von Borgir
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein Witz. Neue Schiffe und dann wird so ein Schrott geliefert. Die werden die Fehler ja wohl hoffentlich ohne Mehrkosten beheben. Wobei, wundern würde einen ja gar nichts mehr seit den Aussagen des Verteidigungsministers bezüglich der Einkaufspolitik der Bundeswehr.
Kommentar ansehen
24.06.2012 11:42 Uhr von rolf.w
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Digitalkaese: "Solche Soldaten in den Krieg zu schicken ist verantwortungslos!"

Bei den restlichen Sachen stimme ich Dir zu, nur was die Soldaten jetzt damit zu tun haben kann ich nicht nachvollziehen. In meinen Augen sind das die Opfer des Pfuschs und nicht die Verursacher.
Kommentar ansehen
24.06.2012 12:03 Uhr von Werner36
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"In den Maschinenräumen herrscht eine Belastung durch Formaldehyd, einem krebserregenden Stoff."

Wie verantwortungslos ist das denn bitte?

Man weiß es und man lässt die Matrosen dort unten trotzdem versauern.
Klar, sie tragen Atemschutzmasken aber das ist nicht mal ansatzweise Sicher, da sie nur selten absolut Luftdicht abschließen.
Kommentar ansehen
24.06.2012 12:04 Uhr von rolf.w
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Digitalkaese: Darf ich mal ein wenig Korinthen kacken?:)

Entweder müsste es dann heißen "Soldaten mit einer solchen Ausrüstung...." oder "Soldaten so in den Krieg zu schicken..."

Ich meine, bei der Formulierung "solche Soldaten" klingt es, als ob das Material OK ist, die Soldaten aber nichts taugen.
Kommentar ansehen
24.06.2012 13:48 Uhr von readerlol
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
also: doch wieder ein innenvergaser
Kommentar ansehen
24.06.2012 14:54 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
1,2 Mrd und dann nur Schrott verbaut. Die Verantwortlichen sollten man Kielholen.
Kommentar ansehen
24.06.2012 17:24 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
1,2 milliarden für ne korvette? verarscht mich nicht, ein ganzer atomgetriebener flugzeugträger der us navy kostet 3 milliarden...dollar...
Kommentar ansehen
24.06.2012 18:06 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich: wette das problem ist schon länger bekannt und ging im Dienstweg nachoben "verloren" Jetzt sind mal die oberen an Board und man kann direkt mit ihnen reden und PENG schon passiert was... tztz Unglaublich
Kommentar ansehen
24.06.2012 23:32 Uhr von ScratTheBest
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ne Schweinerei ist das

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?