23.06.12 19:32 Uhr
 494
 

Berlin: Brüste einer Nymphe des Neptunbrunnens werden ständig berührt

Die Brüste einer der Nymphenfiguren am Berliner Neptunbrunnen ist immer wieder Ziel zahlreicher Glückssucher.

Denn das Anfassen der Brüste soll das Glück für die Menschen magisch anziehen. Die Stelle ist schon sehr abgenutzt von unzähligen Händen und sieht wie poliert aus.

"Wenn so viele Menschen die Brust berühren, kann das eigentlich nur Glück bedeuten. Wir stehen hier offenbar vor dem neuen zentralen Berliner Wahrzeichen des Glücks.", sagten Sascha Graf und Karsten Valentin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Brust, Glück, Brunnen, Nymphe
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrüger identifiziert: Spanische Behörden ermitteln gegen "Durchfall-Masche"
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2012 19:48 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Crushial: bitte, einmal die Woche reicht doch auch, das fällt schon auf, wenn Du da jeden Tag dran rum rubbelst
Kommentar ansehen
23.06.2012 20:15 Uhr von zwergkaninchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was nehmen wir mit Anfassen von Brüsten, magische Anziehung von Glück...Ok...
Kommentar ansehen
23.06.2012 20:42 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Nymphe ist die einzige bei der es Glück bringt: Der Normalfall sind schmerzende Wangen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?