23.06.12 16:23 Uhr
 155
 

Bolivien und Iran unterzeichnen neues Abkommen

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat bei seinen Besuch in Boliviens Hauptstadt La Paz vergangene Woche zusammen mit seinem bolivianischen Amtskollegen Evo Morales einen Anti-Drogen-Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Für den Kampf gegen die Drogenkriminalität will der Iran Bolivien seine Technologie zur Verfügung stellen. Festgelegt werden im neuen bilateralen Abkommen zwölf Bereiche der Zusammenarbeit.

So soll unter anderem die Drogennachfrage und Versorgung verringert sowie der Anbau und Handel von Drogen und Vorläufersubstanzen bekämpft werden. Auch beinhaltet das Abkommen einen vertraulichen Austausch von Information zwischen beiden Ländern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: skippy1981
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Abkommen, Bolivien, Drogenbekämpfung
Quelle: latina-press.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emnid-Umfrage: SPD überholt Union in der Wählergunst
Abschiebung von Flüchtlingen: EU schließt Milliarden-Euro-Deal mit Afghanistan
Spanien: 160.000 Menschen bei Großdemo für Aufnahme von Flüchtlingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?