23.06.12 15:38 Uhr
 249
 

Symantec: Neue Malware sorgt für massenweise Druckaufträge

Nach Angaben der Sicherheitsexperten von Symantec ist zurzeit Malware im Umlauf, welche die Computer vor allem in Indien, den Vereinigten Staaten und Südamerika sowie auch in Teilen von Europa infiziert.

Die Schadsoftware mit dem Namen Trojan.Milicenso gibt dabei massenweise Druckaufträge aus. Sie lässt Drucker so lange unsinnige Seiten drucken bis das Druckpapier alle ist.

Eigentlich wurde der Trojaner bereits vor zwei Jahren entdeckt. Er wurde entwickelt, um auf Computer-Systemen den Weg für andere Schädlinge frei zu machen. Man rechnet damit, dass die jetzige Aktion des Trojaners eine nicht beabsichtigte Nebenwirkung ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Drucker, Malware, Symantec
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA könnten Vorreiter zur Abschaffung der Netzneutralität werden
Neue Nvidia GeForce GTX 1080 Ti vorgestellt
Riesige Netzstörung bei O2 in ganz Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2012 16:14 Uhr von shadow#
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Wie viel die Herstellerverbände von Druckerpatronen und Toner wohl für einen Schädling locker machen würden, der vollflächige gelbe Seiten druckt?
Kommentar ansehen
23.06.2012 18:45 Uhr von bcypher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Umweltverschmutzung - dachte die hacker hätten sowas wie ne ethik.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Gummipuppen-Bordell in Barcelona eröffnet
Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?