23.06.12 14:56 Uhr
 513
 

Verdurstetes Kind in Leipzig: Nachbarn wegen unterlassener Hilfeleistung schuldig?

Laut Polizeiangaben in Leipzig haben die Nachbarn des zwei Jahre alten Jungen, der neben seiner toten Mutter Yvonne N. schreiend verdurstet ist, das Kind gehört aber nicht die Behörden verständigt. Der Grund sei, das Kind habe bereits seit Monaten immer wieder geschrien.

"Wir prüfen derzeit in mehrere Richtungen, ob möglicherweise Unterlassungshandlungen vorliegen", so Sprecher der Staatsanwaltschaft, Ricardo Schulz.

Ferner will man das Jugendamt und den Allgemeinen Sozialdienst auf Versäumnisse prüfen.


WebReporter: 50I50
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Leipzig, Nachbar, Verdursten
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2012 15:03 Uhr von xHattix
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Titel: was lernen wir daraus:
sobald ein kind einmal anfängt zu schreien, sofort polizei und jugendamt informieren da es ja sei könnt das man von der polizei im nachhinein ge***** wird bei einer tatsache die bei einem Kind ganz normal ist..
Kommentar ansehen
23.06.2012 18:33 Uhr von Seridur
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: die polzei wuerde siche anruecken, wenn meldet, dass das nachbarskind in einer tour schreit.
wenn ein kleinkind auf einmal viel schreit und weint wundern sich die nachbarn sicherlich, allerding will ich nicht anzweifeln, dass das kind zum ersten mal laut war. was soll es denn sonst machen, wenn die mutter voellig zugedroehnt rumliegt? und sollen die nachbarn dann jedes mal die polizei rufen?

ermittlungen gegen die nachbarn sollen doch bloss davon ablenken, dass das amt mal wieder geschlampt hat. wenn hier jemand der unterlassenen hilfeleistung schuldig ist, dann das jugendamt, das ein kleinkind in der obhut einer drogensuechtigen und somit unzurechnungsfaehigen person gelassen hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?