23.06.12 12:16 Uhr
 763
 

Iran: Vier Homosexuelle wegen "Sodomie" zum Tod durch Erhängen verurteilt

Im Iran wurde über vier Männer die Todesstrafe verhängt, da diese homosexuell waren. Der Oberste Gerichtshof veranlasste ihren Tod durch Erhängen. Gorji Marzban von der Oriental Queer Organisation Austria erklärt, die Männer seien wegen "Sodomie" verurteilt worden.

Marzban erklärt außerdem, dass Homosexuelle, die im Iran leben, ihre Neigung nicht unterdrücken, sondern sich vielmehr in "Kästen" zurückziehen. Er orakelt jedoch auch, irgendwann müssten islamische Länder Homosexualität anerkennen und diese integrieren.

Es ist nicht immer einfach, die Todesurteile im Iran auf Homosexualität zurückzuführen, da oft weitere Delikte, wie homosexuelle Vergewaltigung mit hinzu gezogen werden. In der islamischen Gesetzgebung gelten Homosexuelle als "Feinde Allahs".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Iran, Homosexuelle, Sodomie, Erhängen
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2012 12:18 Uhr von Borgir
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
interessante news: aber wirklich schlecht geschrieben, deshalb minus.
Kommentar ansehen
23.06.2012 13:05 Uhr von radscha-shankbir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
SODOMIE: war doch, irgendwas mit tieren?!?
Kommentar ansehen
23.06.2012 13:26 Uhr von Raskolnikow
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@radscha-shankbir: "Sodomie" beschreibt Unzucht und sexuelle Handlungen mit Tieren. Es ist ein Verbrechen, dass im Strafmaß des Iran äquivalent zu homosexuellen Handlungen angesehen wird. Dieser Klagezusatz der Sodomie ist nötig, um die Todesstrafe zu rechtfertigen... wobei das Wort "rechtfertigen" hier natürlich nur relativ zutrifft!
Kommentar ansehen
23.06.2012 13:50 Uhr von Pils28
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sodomie bedeutet außerhalb des deutschsprachigen: Raumes weit mehr als nur der Akt mit Tieren. Generell bezeichnet er eher alles Sexuelle, was nicht der Fortpflanzung dient. Also an sich zum Beispiel auch Oralverkehr. Also bei News aus dem Ausland immer ein wenig auf die Tücken der Übersetzung achten.
Kommentar ansehen
23.06.2012 16:12 Uhr von kingoftf
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Galgen: Sponsored by Liebherr.

Aber bei den Christen ist das doch auch mit Todesstrafe belegt

Im Alten Testament wird der sexuelle Verkehr mit Tieren verboten (3. Mose 18,23) und als todeswürdiges Verbrechen bezeichnet (2. Mose 22,18; 3. Mose 20,15-16). Diejenigen, die Zoophilie begehen, werden verflucht (5. Mose 27,21), d. h. Aufdeckung und Ahndung des Vergehens werden Gott überlassen.


In Deutschland gilt das nur als Sachbeschädigung......
Kommentar ansehen
23.06.2012 17:09 Uhr von supermeier
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn man zu unbegildet ist: den Christen den richtigen Teil der Testamente zuzuordnen, sollte man doch seinen geistig minderwertigen Unsinn für sich behalten.

Das AT gilt ausschließlich für Juden und ihre militanten Abkömmlinge, die Muslime.

Auf welcher minderwertigen Basis funktioniert noch mal dieses menschenrverachtende Gesellschafts- und Rechtssystem?
Kommentar ansehen
23.06.2012 19:15 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@supermeier: als Atheist muss man nicht unbedingt das alte neue oder sonst was kennen, aber gut, dass Du im Unterricht immer schön aufgepasst hast, der Pfarrer hat dich bestimmt auch immer belohnt
Kommentar ansehen
23.06.2012 19:30 Uhr von supermeier
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wer als Atheist zugibt, dass er nicht informiert ist, bestätigt nur die vorige Vermutung seines geistigen Unvermögens, bleibt nur die Frage: Nur faul oder genetisch bedingt.

Ein intelligenter Ideologiefreier weiß, wie man erkennen konnte, sehr wohl Bescheid.
Kommentar ansehen
23.06.2012 20:56 Uhr von cheetah181
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
supermeier: "Ein intelligenter Ideologiefreier weiß, wie man erkennen konnte, sehr wohl Bescheid."

Nope.

Frag mal in den USA und anderen Ländern mit großen Teilen evangelikaler Bevölkerung. Kreationismus wird zum Beispiel nicht aus dem NT abgeleitet, sondern daraus, dass die Schöpfung (im AT) wörtlich zu verstehen ist. Auch zum Thema Homosexualität wird gerne aus dem AT zitiert.

Und auch zu den Christen, für die eigentlich das NT wichtiger/allein wichtig sein sollte, ist diese Information oft noch nicht durchgedrungen. Siehe Einstellung einiger (vieler) Katholiken zu Evolution.

Allein die Tatsache dass verschiedene Konfessionen verschiedene Teile des AT übernommen haben deutet darauf hin, dass ihnen das AT nicht völlig unwichtig ist.
Kommentar ansehen
23.06.2012 22:07 Uhr von supermeier
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ cheetah181: Dass das AT (besonders die Stellen wo es um besonders minderwertiges Verhalten gegenüber Andersdenkender geht) für viele noch eine Bedeutung hat, obwohl der gängige westliche Katholizismus auf dem NT basiert, spricht Bände über den geistigen Zustand derjenigen, ändert aber nichts an der Tatsache an sich.

Höchstens ein weiterer Beweis für höhere Entwicklungsstufe der Ideologiefreien.
Kommentar ansehen
25.06.2012 08:20 Uhr von Armenian
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
supermeier: Viele Christen sind dagegen, sich lang und breit mit dem AT auseinanderzusetzen. Alles zu brutal, Mosaische Gesetze passé und was nicht alles so darüber gesagt wird.

Aber es ist die Grundlage zum NT. Vieles im NT, besonders die Briefe des Apostel, ist nur zu verstehen, wenn man das AT kennt, denn sie beziehen sich oft auf das AT. Wie will man den Zusammenhang verstehen, dass der Mensch durch Adam sterblich und durch Christus unsterblich wird, wenn man den Schöpfungsbericht nicht kennt? Auch die Geschichte der ersten Patriarchen (Abraham, Issak, Jakob, Joseph, Juda) sollte man auf keinen Fall übergehen. Ebensowenig die Geschichte von Moses, der durch die Führung Gottes die Israeliten aus der Ägyptischen Knechtschaft ins verheißene Land führte. Ohnedem wirst Du den Anspruch der Juden auf dieses Land nicht verstehen und den bis heute schwelenden Philister-Juden-Konflikt erst recht nicht.

Das AT enthält auch kostbare Weisheiten, wenn man sich nur näher damit befasst. Jesus ist natürlich die Schlüsselfigur schlechthin, ohne Frage. Ich denke mal, die Bibel ist nur in ihrer Gesamtheit wirklich erfassbar. Und da fängt man am besten ganz am Anfang an. Du wirst schon ein Gefühl dafür entwickeln, was interessant und wichtig ist, vom AT zu lesen und was nicht. Leseplan. Käme ich niemals mit zurande.Aber das muss jeder selbst wissen-

[ nachträglich editiert von Armenian ]
Kommentar ansehen
25.06.2012 08:30 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist die heilige Bibel. Allein dieser Spruch könnte die fehlende geistige Kompetenz für "schäme mich dafür nicht". erklären.

Was auch erklären würde, warum man das AT lesen müsste um das NT zu verstehen.
Kommentar ansehen
25.06.2012 11:27 Uhr von RoPiK-MoNtaNaA
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Homosexualität ist eine Krankheit igitt, die sollten ma alle einen Arzt aufsuchen -.-

[ nachträglich editiert von RoPiK-MoNtaNaA ]
Kommentar ansehen
22.09.2012 23:47 Uhr von Lonegard
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@RoPiK-MoNtaNaA: Ich hoffe, das dein Kommentar sowas von ironisch war ...
denn wenn nicht, fürchte ich wirklich das ein Einzeller mehr
Intelligenz hat als du ...



so long,
Lone

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?