23.06.12 10:59 Uhr
 505
 

GB: Mutter liest Hausaufgaben des Sohnes und hält diese für einen Abschiedsbrief

Vicki Walker aus Großbritannien hat kürzlich wohl den Schreck ihres Lebens erlebt. Ihr 14-jähriger Sohn drückte ihr eines Abends vorm Zubettgehen einen Brief in die Hand. Was seine Mutter nicht wusste: Hierbei handelte es sich um eine Schulübung im Kreativen Schreiben.

Walker las in den Zeilen vermeintlich eindeutige Hinweise auf einen Selbstmord ihres Sohn. "Weine nicht, ich will nicht, dass Du traurig bist, ich will, dass Du Dich an die lustigen und glücklichen Zeiten erinnerst", hieß es in dem Brief unter anderem, aus dem der Fernsehsender "BBC" zitiert.

Um so größer wird die Erleichterung wohl gewesen sein, als sich das Missverständnis aufklärte. "Ganz schön krank", kommentiert Walker die Schulaufgabe, die den Schülern auftrug, einen Abschiedsbrief zu schreiben. Mittlerweile hat sich die Schule bei der Mutter entschuldigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mutter, Abschiedsbrief, Hausaufgabe
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2012 11:09 Uhr von brycer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Engländer sind ja bekannt für ihren oft etwas sehr schwarzen Humor. Aber irgendwo kann man es auch übertreiben. ;-P

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?