23.06.12 10:25 Uhr
 124
 

Erzwespen erzeugen Sexsignale mit schützender Wachsschicht

Die Erzwespe ist nur ein bis zwei Millimeter groß. Forscher aus Regensburg haben nun ihr Paarungsverhalten unter die Lupe genommen.

Die Lagererzwespe Lariophagus distinguendus besitzt auf ihrer Oberfläche eine Schicht aus wasserabweisendem Wachs. Wenige Tage nach dem Schlüpfen verändern die Männchen die Zusammensetzung ihrer Wachsschicht. Das 3-Methylheptacosan wird aus diesem Gemisch entfernt.

Nun ist es für Artgenossen möglich, anhand ihrer Antennen, zu unterscheiden ob es sich um ein Männchen oder Weibchen handelt. Die Wespen sparen bei dieser Doppel-Nutzung enormen Aufwand.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sex, Forscher, Signal
Quelle: scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?