23.06.12 10:21 Uhr
 27
 

Zahlen der Verkehrstoten und -verletzten 2012 bislang rückläufig

Im April dieses Jahres sind deutlich weniger Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen, als noch im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Ebenso sank die Anzahl der Verletzten durch Autounfälle.

Im April 2012 kamen 249 Menschen durch Verkehrsunfälle ums Leben. Im April 2011 starben noch 93 Menschen mehr bei Unfällen im Straßenverkehr. Verletzt wurden 28.300 Menschen, was im Vergleich zum Vormonat einen Rückgnag von 18,3 Prozent bedeutet.

Im April 2012 sind insgesamt etwa 183.300 Verkehrsunfälle polizeilich aufgenommen. Das sind 4,6 Prozent weniger als noch im April des letzten Jahres. Im Jahr 2012 hat es insgesamt bislang rund 740.800 Verkehrsunfälle gegeben, 7,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Unfall, Toter, Verletzter, Zahlen
Quelle: www.autozeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
Tempo 80 in Frankreich - In Deutschland ist das Thema unerwünscht
China: Automarke soll "Trumpchi" heißen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2012 10:21 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angesichts der Anzahl der Verkehrsunfälle ist die Zahl der Verletzten und Todesopfer doch recht "gering".

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?