23.06.12 09:51 Uhr
 200
 

Nach Passwort-Klau: LinkedIn wird auf Millionen verklagt

Vor ungefähr zwei Wochen hackten Cyberkriminelle die Datenbank von LinkedIn und zogen die Passwort-Hashes ab (ShortNews berichtete). Eine LinkedIn-Nutzerin aus dem US-Bundesstaat Illinois hat vor dem zuständigen Gericht im kalifornischen San José eine Sammelklage gegen das Soziale Netzwerk eingereicht.

Sie wirft der Plattform vor, mit veralteter Software fahrlässig die Nutzerdaten gefährdet zu haben. Auch seien die Nutzer viel zu spät informiert worden. Der Klagewert beträgt mehr als fünf Millionen US-Dollar.

LinkedIn betonte, bisher sei niemandem Schaden entstanden. Die Klage sei "von Anwälten vorangetrieben worden, die die Situation ausnutzen wollen." Das Portal will sich gegen den rechtlichen Angriff wehren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Klage, Passwort, Klau
Quelle: computer.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2012 09:51 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zwar sind nur Hash-Werte von LinkedIn abgezogen worden, doch da diese nur mit dem SHA1-Algorithmus verschlüsselt sind, ist es relativ einfach, die Werte zu entschlüsseln und in Klartext zu verwandeln.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN