22.06.12 22:03 Uhr
 64
 

Pakistan: Neu gewählter Premier steht ebenfalls unter Korruptionsverdacht

Nachdem am vergangenen Dienstag der bisherige Regierungschef Pakistans, Yousuf Raza Gilani, per Gesetzesbeschluss entmachtet wurde, hat das Parlament nun Raja Pervez Ashraf zu seinem Nachfolger gewählt. Mit 211 der insgesamt 342 Stimmen konnte sich Ashraf gegen den Kandidaten der Opposition durchsetzen.

Der für das Amt eigentlich von der Koalition vorgesehene Textilminister Makhdoom Shahabuddin war ausgefallen, da gegen ihn ein Haftbefehl aufgrund von Korruptionsverdacht erlassen wurde. Allerdings sieht sich Ashraf nun mit Korruptionsvorwürfen konfrontiert.

Ashraf ist wie sein Vorgänger Gilani und Präsident Zardari Mitglied der PPP. Gilani hatte sich geweigert die Schweiz darum zu bitten, das Geldewäscheverfahren gegen den Präsidenten neu aufzurollen, was seine Verurteilung im April wegen Missachtung des Gerichts nach sich zog.


WebReporter: sternchen88
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, Premier, Pakistan, Asif Ali Zardari
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2012 09:50 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
soll nach Deutschland kommen: hier ist es jetzt erlaubt, siehe Verfassungsgerichts-Urteil über Bestechung von Kassenärzten. Für öffentliche Personen ist es auch bald erlaubt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?