22.06.12 20:36 Uhr
 184
 

Immer mehr Versicherungen stellen auf Unisex-Tarife um (Update)

Ab dem 21.Dezember müssen die Versicherungen nur noch Tarife anbieten, die für sowohl Männer als auch für Frauen gleich sind (ShortNews berichtete). Den Verbrauchern wird empfohlen, ihre Entscheidung bezüglich einer Versicherung, unabhängig von den neuen Tarifen zu fällen.

Dieses Vorhaben erfolgt wegen der Grundrechte-Charta der Europäischen Union. Denn die ungleiche Behandlung zwischen Mann und Frau sei diskriminierend, so der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg im März 2011.

Laut den Experten finden die Unisex- Angebote überwiegend bei Rentenversicherungen Anwendung. Nach dieser Entscheidung können Frauen zum Beispiel beim Rententarif bis zu 100 Euro, die Männer bis zu 80 Euro einsparen.


WebReporter: 50I50
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Versicherung, Tarif, Europäischer Gerichtshof, Unisex
Quelle: www.wn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof: Zwölf Tage Arbeit am Stück zulässig
Europäischer Gerichtshof prüft deutschen Rundfunkbeitrag
Europäischer Gerichtshof: Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof: Zwölf Tage Arbeit am Stück zulässig
Europäischer Gerichtshof prüft deutschen Rundfunkbeitrag
Europäischer Gerichtshof: Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?