22.06.12 13:02 Uhr
 431
 

Vorarlberg: Zuhälterin nutzte finanzielle Notlagen von Frauen aus

In Bregenz ist eine 48 Jahre alte Frau aus Vorarlberg verhaftet worden, weil sie eine Begleitagentur betrieben hat, die insgesamt etwa 100 Freier im Monat bedient hat. Die Frau nutzte die finanzielle Notlage von Frauen aus, um sie als Sexdienstleisterinnen zu missbrauchen.

Die Frau organisierte den illegalen Begleitservice ausschließlich für sexuelle Diensteistungen bis auf einige wenige Ausnahmen alleine. Die Frau inserierte Jobangebote in lokalen Zeitungen.

Mit ihrem Sexdienst konnte die Frau einen Gewinn im sechstelligen Bereich einnehmen. Die Zuhälterin gestand ihre Machenschaften bereits und muss somit nicht in Untersuchungshaft. Außerdem wurden vier weitere Personen wegen Beitragstäterschaft angezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, Prostitution, Zuhälter, Vorarlberg, Notlage, Zuhälterei
Quelle: www.vol.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2012 14:13 Uhr von Juin2k22
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sowas ist eine Sauerei Die Notlage von irgend wem auszunutzen ist ein Sauerei.
Die armen "Angestellten" Sollten ordentlich entschädigt werden.
Und die Kosten für Psychologen und so was, soll das Miststück auch gleich noch blechen.
Wenn sie dafür kein Geld hat...
Ihr fällt sicher was ein, wie sie Geld bekommt....
Kommentar ansehen
22.06.2012 14:22 Uhr von Bigobelix
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wenn ich das schon wieder lese: niemand hat die Weiber gezwungen, mit den Kerlen rumzuficken! Sie hätten auch Putzen oder Kellnern können. Werden doch ständig gesucht die Stubenmädchen da unten! Die waren einfach nur zu faul!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?