21.06.12 20:40 Uhr
 526
 

Fußball-EM 2012: "Die Peinlichkeit überhaupt" - Griechen empört über "Bild"-Spion

Die "Bild" hat einen Reporter in das griechische Mannschaftshotel einbuchen lassen (ShortNews berichtete) und hat die Nationalmannschaft ausspioniert. Darüber sind die Griechen empört und machen ihren Ärger Luft.

"Im Hotel der geliebten Nationalmannschaft ist ein deutscher Reporter der BILD eingedrungen und setzt seine Provokationen gegen das Spiel fort. Höhepunkt ist: Er nennt Karagounis einen Malaka - ein Arschloch", so ein TV-Sender. "Die Peinlichkeit überhaupt", schreibt ein griechischer Blog.

Weiter heißt es, dass der Reporter eine Schande sei und die griechischen Reporter nichts gegen diesen Schwachsinn sind.


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bild, EM, Spion, Peinlichkeit
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario"-Animationsfilm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2012 22:23 Uhr von Justus5
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Mit und ohne Bild-Spion: Morgen ist aus mit unserer Mannschaft.

Die Griechen werden sie überrollen
Auf der Zuschauerbank sitzt Angela Merkel - mehr brauchen die griechischen Spieler nicht zur Motivation.
Kommentar ansehen
22.06.2012 00:43 Uhr von Faceried
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Oberchef: Nach deiner Logik muss man in jeder Sportart pro Deutschland sein?

Warum soll er sein Pass abgeben wenn er der Meinung ist, dass Griechenland gewinnen wird? Das ist ne freie Meinungsäußerung und steht im GG!
Kommentar ansehen
22.06.2012 01:24 Uhr von Justus5
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Also um "Asyl in Arschlochistan" muss, glaube ich, jemand anders bitten....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Serienkiller Charles Manson ist im Alter von 83 Jahren gestorben
Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?