21.06.12 20:48 Uhr
 69
 

Gesundheit: Männer leiden halb so oft an Essstörungen wie Frauen

Laut einer Studie des Bundesamtes für Gesundheit in der Schweiz litten etwa dreieinhalb Prozent der Bevölkerun einmal in ihrem Leben an Essstörungen.

Bulimie, wiederkehrende Essanfälle, das sogenannte Binge Eating und Anorexie gehören zu den Essstörungen.

Männer sind von Essstörungen etwa halb so oft betroffen wie Frauen. An der Befragung nahmen 10.000 Menschen in der Schweiz zwischen 15 und 60 Jahren teil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 50I50
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Essen, Störung, Bulimie
Quelle: www.drs.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2012 21:13 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
nichts desto: trotz sind wesentlich mehr Männer von solchen Erkrankungen betroffen als man wahr haben will. Das Thema wird immer noch zu sehr unter den Tisch gekehrt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New Orleans/USA: Auto rast bei Faschingsumzug in Menschenmenge - 28 Verletzte
Schleswig-Holstein: Hirsch findet neues Zuhause bei Rinderherde
Heidelberg: Auto rast in Fußgängergruppe - Ein Toter und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?