21.06.12 16:11 Uhr
 890
 

Griechenland: Arbeitslosengeld soll bald doppelt so lange gezahlt werden

Die frisch vereidigte griechische Regierungskoalition nimmt das Spardiktat aus Brüssel nicht besonders ernst. Sparmaßnahmen sollen um zwei Jahre verzögert und die Lage von Arbeitslosen verbessert werden.

Arbeitslose sollen in Zukunft zwei statt nur ein Jahr die volle Arbeitslosenunterstützung bekommen. Die Entlassung von Staatsdienern soll begrenzt werden. Allein durch die zweijährige Verzögerung würden der EU Kosten in Höhe von 16 Milliarden Euro entstehen.

Es ist zu erwarten, dass die EU-Finanzminister nicht gerade begeistert ob der Forderungen Griechenlands sein werden. Hilfen könnten deshalb bald eingestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: General_Strike
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Finanzen, Verlängerung, Sparen, Arbeitslosengeld
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen
Chinesische Medien bezeichnen Donald Trump als "diplomatischen Anfänger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2012 16:11 Uhr von General_Strike
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die griechische Regierung kümmert sich rührend um das Volk. Die auf zwei Jahre verlängerte Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes dürfte noch ein grösseres Geschenk für die Wähler sein als das deutsche Betreuungsgeld.
Kommentar ansehen
21.06.2012 16:46 Uhr von Tinnu
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt eine ganz einfache lösung! ich zieh nach griechenland meinen steuern hinterher.
Kommentar ansehen
21.06.2012 17:34 Uhr von General_Strike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hanfwodka nicht nur die lachen sich schlapp: sondern auch...
Wer hats erfunden?
Kommentar ansehen
21.06.2012 18:00 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht? Die bekommen ja jetzt gerade wieder genug zum verteilen. Wenn das Geld wieder weg ist gibts ein neues Rettungspaket und gut ists.
Kommentar ansehen
21.06.2012 19:55 Uhr von eckttt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wir lassen: wir lassen keinen ohne unsere Kohle...

sagt was ihr braucht wir senden es euch...

Leute geht es noch?

Wer hilft uns eines Tages ?

Und mit wieviel Jahren darf Ich in Rente gehen wenn dann noch Geld da ist die in Frankreich haben es nach der Wahl wieder auf 60 Jahre abgesenkt und wir hier bis 67+X oder bekommen wir dann ne Gift Pille.

Ich könnte Kotzen Scheiß EU Mist macht den Laden zu und gut ist.....
Kommentar ansehen
21.06.2012 21:33 Uhr von Vandemar
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
LOL: "dank der scheiss SPD haben wir hier hartz4 und nur 1 Jahr ALG1 ...."

294 Ja- und zwölf Neinstimmen bei SPD und Bündnis 90/Die Grünen, 287 Ja- und vier Neinstimmen bei CDU/CSU und FDP.

...aber natürlich sind die Sozis dran schuld ...
^^
Kommentar ansehen
22.06.2012 13:40 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Vandemar: Im Grunde hast du Recht, allerdings hätte man so etwas von der angeblich arbeitnehmernahen, angeblich *sozial*demokratischen SPD und den Grünen am wenigsten erwartet.

Aber das scheint bei denen symptomatisch zu sein, wenn man ihr derzeitiges Verhalten beim Fiskalpakt betrachtet. Lassen sich mit Placeboversprechen ködern (Transaktionssteuer), diesen Schandpakt zu unterschreiben, obwohl sie ihn problemlos verhindern könnten...

Unfassbar, wie degeneriert die Regierungsparteien schon sind!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgerichtsurteil: AKW-Betreiber haben Recht auf Entschädigung
Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?