21.06.12 14:10 Uhr
 1.357
 

Werbeagentur erstellt Anleitung für die Entfachung eines Shitstorms

Die Schweizer Werbeagentur "Feinheit" hat eine Anleitung erstellt, wie man am besten einen so genannten Shitstorm - also eine Online-Entrüstungslawine - lostreten kann.

Die Tipps der PR-Experten lauten, E-Mail-Bomber zu werfen, Twitter gezielt einsetzen und am besten am Wochenende zuschlagen, da hier die meisten Kommunikationsmitarbeiter von Unternehmen nicht besetzt sind.

Die Anleitung ist in einem "Shitstorm-Barometer" zusammengefasst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Internet, Twitter, Shitstorm, Anleitung, Werbeagentur, Pöbeln
Quelle: www.basicthinking.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2012 15:43 Uhr von humantraffic
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Anleitung für die Entfachung eines Shitstorms: bitte folgendes einnehmen:

- eine schüssel voll mit trockenpflaumen
- 500g chilischoten
- 2l sprudelwasser
- 1 portion sauerkraut

dann warten...
Kommentar ansehen
21.06.2012 15:44 Uhr von Jaecko
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an die Aussage eines bekannten.

"Ich brauch fürn Shitstorm nur 2 Dinge: Chili und nen Ventilator"
Kommentar ansehen
21.06.2012 16:50 Uhr von Justus5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich eine Anleitung, die die Welt nicht braucht.

Aber die PR-Agentur bekam ihre Schlagzeilen.... ;-)
Kommentar ansehen
21.06.2012 20:33 Uhr von theiny85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@humantraffic: sehr geil :D

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?