21.06.12 14:03 Uhr
 314
 

Lindau: Zweijähriges Kind stirbt bei Traktorunfall

Diesen Unfall wird eine 32-jährige Mutter und Landwirtin aus Lindau (Bodensee) wohl nie vergessen. Nachdem sie Gras mit dem Traktor in einen Stall gebracht hatte, setzte sie ihre zweijährige Tochter auf den Behelfssitz über der Hinterradabdeckung.

Als Sie danach den Traktor verließ, um das Gras abzuladen, setzte sich dieser aus noch ungeklärten Gründen in Bewegung. Dabei fiel das Kleinkind herunter und wurde vom Hinterrad erfasst. Die Mutter schaffte es noch das Kind unter dem Traktor hervorzuziehen bevor sie erneut erfasst wurde.

Obwohl das Kind mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde, erlag es den schweren Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PatBu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Kind, Unfall, Mutter, Traktor, Landwirt
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump kippt Obamacare
Niederlande: 75 Millionen Euro Diamantenraub - Festnahmen nach zwölf Jahren
Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2012 14:03 Uhr von PatBu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Beileid an die Mutter/Familie. Wenn ich mir vorstelle das mein Kind (auch in dem Alter) plötzlich nicht mehr da wäre... schrecklich.
Kommentar ansehen
22.06.2012 04:33 Uhr von iarutruk
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@PatBu Kennt du die Frau oder das Kind persönlich? Eine Beileidsbekundung überbringt man perönlich, oder über dafür vorgesehene Beileidskarten, mit persönlicher Unterchrift. Und schon garnicht über so ein Forum, das die grobfahrlässig handelnte Frau sowieso nicht liest.

Das Kind war bestimmt nicht angeschnallt und es dann noch auf so ein Behelfssitz zu setzen, wo Erwachsene schon Schwierigkeiten haben, sicher zu sitzen. Ich hoffe dass diese leichtsinnige Bäuerin gerecht bestraft wird. Und ich hoffe, dass sie diese schreckliche Tat ein Leben lang verfolgen wird.