21.06.12 13:00 Uhr
 768
 

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich entsetzt über rassistische Internet-Hetze gegen Mesut Özil

Der Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich zeigte sich entsetzt über die rassistischen Ausfälle im Internet gegen den Fußballer Mesut Özil.

Der CSU-Politiker verurteilte die Beleidigungen mit deutlichen Worten. Die Äußerungen seien "widerwärtig" und zeigen eine "erschreckende" Verwahrlosung der Manieren im Netz.

Friedrich kritisierte auch die deutschen Fans in ukrainischen Stadien: Es sei geschmacklos ausgerechnet dort "Sieg, Sieg" zu rufen. Als "deutscher Patriot" schäme er sich über solche Reaktionen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fußball, Internet, Mesut Özil, Äußerung, Hetze, Bundesinnenminister
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Fußball: Lothar Matthäus findet Mesut Özil und Toni Kroos nicht "Weltklasse"
Fußball-EM: CSU-Politiker Markus Söder schimpft wegen Elfer auf Mesut Özil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2012 13:17 Uhr von Azureon
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich gebe dem Herrn ja in soweit recht dass die Kacke die da gegen Özil geht unter aller Sau ist. Aber die Kritik an den Fans im Stadion ist einfach nur saudumm.
Kommentar ansehen
21.06.2012 13:18 Uhr von maxklarheit
 
+11 | -20
 
ANZEIGEN
@Hans-Peter Friedrich: was würden sie dann erst recht sagen wen sie mal hier bei SN die Beiträge verfolgen würden.

Gott bewahre nicht das sie dann verständlicher weise einen Herzinfarkt erleiden.

Ihre Erkenntnis kommt viel zu spät und daran sind nur die Medien schuld nur!

[ nachträglich editiert von maxklarheit ]
Kommentar ansehen
21.06.2012 13:21 Uhr von architeutes
 
+8 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.06.2012 13:39 Uhr von azru-ino
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.06.2012 13:50 Uhr von architeutes
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.06.2012 14:13 Uhr von SN_Spitfire
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Zeus35: "Im Netz also, Schwätzer, steig mal aus deiner Panzerkarre aus und laufe mal durch Berlin, GANZ Berlin.
Dann reden wir noch mal von Verwahrlosung."
Hier im Süden seh ich nix von Verwahrlosung. Muss wohl an den Berlinern liegen.
Hab eh nie wirklich verstanden, warum die Regierung von Bonn nach Berlin ist, nur weils die Hauptstadt ist...
Kommentar ansehen
21.06.2012 14:15 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Man stelle diesem peinlichen Innenministerversuch einen Eimer hin. Den kann er vollheulen.


[ nachträglich editiert von Alois_Besenstiel ]
Kommentar ansehen
21.06.2012 14:27 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
"Es gibt grundsätzlich Möglichkeiten, da die Täter im Netz Spuren hinterlassen. In vielen Fällen ist die Fahndung aber mangels Vorratsdatenspeicherung derzeit nicht erfolgsversprechend", sagte der Minister."

Der Mann ist nur noch penetrant. Er will uns einfach nur überwachen. Dassn ihn die Beleidigungen an Özil ach so nahe gehen kaufe ich ihm nicht ab. Punkt.
Kommentar ansehen
21.06.2012 14:41 Uhr von 50I50
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
" Die Äußerungen seien "widerwärtig" und zeigen eine "erschreckende" Verwahrlosung"


Ganz unschuldig ist der herr und seine partei csu aber nicht. jetzt braucht er nicht zu heu..ln
Kommentar ansehen
21.06.2012 14:54 Uhr von Alh
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Ach: nee, glaubt der wirklich die Hetze kommt von Deutschen?
Wer spricht denn Özil gegenüber Morddrohungen aus, sollte er für DE ein Tor schießen?
Da würde ich mal ganz schnell in eine andere Richtung gehen als angenommen.

Diesem Friedrich kommt diese Hetze ganz gelegen, kann er doch seinen Überwachungsstaat weiter, voll begründet durch solche Vorfälle, ausbauen.

Na Friedrich, dann schließ dich mal ganz schnell einer Lichterkette an um für den armen Özil zu demonstrieren. Ciao!

Zu diesem Özil, oder sonstigen Passdeutschen, wäre noch zu sagen, dass es sich gehört die Nationalhymne mitzusingen, ansonsten stehst du nicht für dein Land ein welches dich am Leben erhält.
Kommentar ansehen
21.06.2012 15:16 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
WAS NE SCHEISSE ^^: "Die Äußerungen seien "widerwärtig" und zeigen eine "erschreckende" Verwahrlosung der Manieren im Netz."

Als ob es so etwas nur im Netz gibt, nur weil man es hier lesen kann, im Gegensatz zu normalen Gesprächen in der Öffentlichkeit....Herr Friedrich, das hat nix mit dem Internet zu tun, solche Sprüche gibt es woh nicht nur hier, sich "allein" auf das Internet zu beziehen, ist reichlich daneben....denken sie mal drüber nach.
Kommentar ansehen
21.06.2012 16:25 Uhr von Sir_Waynealot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
oh man dieser tweet war vollkommen aus den zusammenhang gerissen!

davor hat dieser account sich erst noch über özil beklagt weil er nicht die nationalhymne gesungen hat.
Kommentar ansehen
21.06.2012 23:55 Uhr von ted1405
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hörte ich heute morgen im Radio und bei der Aussage "In vielen Fällen ist die Fahndung aber mangels Vorratsdatenspeicherung derzeit nicht erfolgsversprechend" habe ich gedacht, ich muss nur noch kotzen.

Also wenn ich nun nicht daneben liege, dann wurde diese Hetzerei bei Facebook geschrieben. Und wenn ich nun ebenso nicht daneben liege (und falls dieser Feine ... ´tschuldigung ... meiner Meinung nach völlig ignorante Arsch nicht heimlich etwas anderes plant), dann soll die "Vorratsdatenspeicherung" lediglich aufzeichnen, wer wann welche IP-Adresse hatte ...

Somit könnte man also selbst mit den Daten vielleicht noch in Erfahrung bringen, welche PCs (genauer: welche LANs) zur Zeit der Erstellung der Einträge online waren ... öhhh ... ja. Das dürften geschätzt ja nur mehrere Millionen gewesen sein ... joaps, da hätte man das Tatwerkzeug dann natürlich sofort gefunden ... klar!

Achso ... aber selbst wenn Facebook die IP des Verfassers herausrücken würde und es sich auf einen einzigen Anschluss reduzieren ließe ... wie wollte man dann zweifelsfrei nachweisen, wer die Aussagen in die Tastatur hämmerte? Umfasst die Voratsdatenspeicherung neuerdings auch lokal installiere Webcams oder möchte Hans-Peter Friedrich z.B. das verantwortliche Familienmitglied anhand seiner Handschrift entlarven!? ... *lol* ... beim technischen Verständnis mancher Politiker würde mich das nicht mal wundern.

Aber nein - vermutlich wird dann kurzerhand dank Störerhaftung gleich mal die gesamte Familie eingebuchtet. Wer braucht denn heut zutage noch einen Schuldbeweis, wenn der angeklagte seine Unschuld nicht beweisen kann!?

Alles in allem einfach nur eine unsägliche Schwachsinnsaussage und erneut ein verzweifelter Versuch, ein medienwirksames Ereignis vor den politischen Karren zu spannen.

Allzu Schade ist letztlich eigentlich nur, das solche Politiker trotz hanebüchener Aussagen nicht umgehend und ohne über Los zu ziehen direkt mit ihrem Karren im allertiefsten Dreck landen.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
29.08.2012 12:07 Uhr von irykinguri
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
friedrich sollte sich schämen: ist in der christlichen partei und sagt er sei patriot

Ein Greuel ist dem HERRN jeder Hochmütige; er bleibt nicht ungestraft Spr 16,5
Besser bescheiden sein mit Demütigen als Beute teilen mit Stolzen Spr 16,19
So spricht Gott: Ich verabscheue den Stolz Jakobs, hasse seine Paläste Amos 6,8
Geldlieb. Pharis. höhnten; was bei Menschen hoch ist, ist Gott ein Greuel Luk 16,13-15

stolz ist eine sünde

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Fußball: Lothar Matthäus findet Mesut Özil und Toni Kroos nicht "Weltklasse"
Fußball-EM: CSU-Politiker Markus Söder schimpft wegen Elfer auf Mesut Özil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?