21.06.12 12:49 Uhr
 921
 

Wann entstanden die ersten Sterne nach dem Urknall?

Bisher ist es den Wissenschaftlern nicht möglich, die Entstehung der ersten Sterne direkt zu beobachten. Allerdings könnte man mit einem bestimmten Radioteleskop, das Signal von Geburt der ersten Sterne indirekt auffangen.

Das ergaben Computersimulationen von Astronomen, die das Verhalten von Dunkler Materie und herkömmlicher Materie berücksichtigen. Aufgrund der Expansion des Universums ist das Auffangen der Strahlung von 21-Zentimeter-Linie des Elements Wasserstoff, mit herkömmlichen Radioteleskopen nicht möglich.

"Die aufregende Möglichkeit, ein Signal von Galaxien aus der Epoche 180 Millionen Jahre nach dem Urknall zu erhalten, sollte Projekte für die Beobachtung dieses Signals stimulieren", so Eli Visbal von der Harvard University.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 50I50
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Teleskop, Urknall, Sterne, Dunkle Materie
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2012 12:56 Uhr von 50I50
 
+8 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.06.2012 14:22 Uhr von alphanova
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
tech: eins davon ist von mir... für die vielen Grammatik- und Interpunktionsfehler.
Kommentar ansehen
21.06.2012 14:43 Uhr von gravity86
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
ach komm alpha da kann man doch mal ein Auge zudrücken ;-) Das man hier auf Shortnews überhaupt mal wieder eine interessante und detaillierte Wissenschafts-News findet, seit du hier nichts mehr schreibst, ist doch alleine schon ein + wert ^^

Sonnst liest man hier eigentlich nur noch sowas wie: "Supernova verspeist Planeten zum Frühstück" oder "Meteorit attackiert unschuldigen Planeten. Waren es Aliens?" XD
Kommentar ansehen
21.06.2012 14:50 Uhr von 50I50
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
hans: du bist ja so gescheid, dass du eine astro-news mit technik verwechselst. ^^

"für die vielen Grammatik- und Interpunktionsfehler. "
ned meckern, selber besser machen ;)

ganz ehrlich, was stört dich daran wenn andere astro-news schreiben?
du bemängelst ja so ziemlich viele astro news.. nicht nur meine.

suchst du nicht nach einem haar in der suppe?

soweit bist du also schon, hä? - suchst nach einem komma der nicht gesetzt ist oder eventuell gesetzt werden können und so.

wenn du sonst keine probleme hast. ^^

[ nachträglich editiert von 50I50 ]
Kommentar ansehen
21.06.2012 15:32 Uhr von alphanova
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
gravity86: es sind die Checker, die hier die Augen zudrücken. beide. ganz fest. Die Regeln zum Gebrauch der Sprache gibt es nicht, damit man sie nach Gutdünken auslegen kann und die Augen zudrücken muss.

wenn es mal vorkommt, dass sich ein Rechtschreibfehler durchmogelt, sage ich ja nichts. ist mir auch schon passiert. aber bei diesem Autor findet man in fast jeder News welche.


tech
"ganz ehrlich, was stört dich daran wenn andere astro-news schreiben?"

gar nichts, wenn sie korrekt geschrieben wurden.


"du bemängelst ja so ziemlich viele astro news.. nicht nur meine."

stimmt, das hat dann aber auch immer einen Grund.
Kommentar ansehen
21.06.2012 15:43 Uhr von 50I50
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
da haben wir es schon. "wenn es mal vorkommt, dass sich ein Rechtschreibfehler durchmogelt, sage ich ja nichts. ist mir auch schon passiert. aber bei diesem Autor findet man in fast jeder News welche."

Wie nennt man doch gleich leute die unverschämt lügen? hetzer ?

entspann dich mal einwenig. du platzt ja förmlich vor ..was weiß ich, neid vielleicht?

du langweilst mit deiner suche nach dem haar in der suppe. jeder ist schuld nur du nicht, denn du bist ja fehlerfrei. ^^
jo, jetzt viel spaß beim minus geben. du eckst doch nicht nur bei mir an.

ich habe besseres zu tun als deinen unsinn weiter zu beantworten. dir fällt wirklich nicht auf dass du dich allmählich lächerlich machst.

wenn du jetzt auch bei meinem kommentar hier Interpunktionsfehler suchst und mir vorhälst, würde es mich nicht wundern. viel spaß dabei.

^^

[ nachträglich editiert von 50I50 ]
Kommentar ansehen
21.06.2012 15:56 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Der Urknall funktioniert nur in eine Richtung und zwar rückwärts ^^
In ferner Zukunft wird es wieder einen geben *g
Kommentar ansehen
21.06.2012 16:01 Uhr von 50I50
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
bibabuzzelmann: Big Crunch - gegenteil von Big Bang

Ist aber durch die Erkenntnis einer nach aussen immer weiter beschleunigten Ausdehnung inzwischen schon wieder out.
Kommentar ansehen
21.06.2012 16:04 Uhr von alphanova
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
tech: "Wie nennt man doch gleich leute die unverschämt lügen? hetzer ?"

es ist keine Lüge. deine Fehler siehst du offenbar gar nicht, das ist dein Problem (und die Checker sehen sie auch nicht, aber das ist ein anderes Problem).
nebenbei solltest du dich mal über die Bedeutung der Begriffe "Hetze" und "Hetzer" informieren.


"du langweilst mit deiner suche nach dem haar in der suppe. jeder ist schuld nur du nicht, denn du bist ja fehlerfrei. ^^"

nein ich bin nicht fehlerfrei, aber ich würde mich in Grund und Boden schämen, wenn ich so eine Fehlerrate (gehabt) hätte wie du in deinen News.


"ich habe besseres zu tun als deinen unsinn weiter zu beantworten."

ja ich weiß, fehlerhafte News schreiben zum Beispiel :-P
mach ruhig. mich hat es noch nie sonderlich interessiert, ob und bei wem ich anecke.
Kommentar ansehen
21.06.2012 16:48 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@50I50: Aber ich könnte wetten, dass sie genau dadurch auf die Urknall Theory gekommen sind ^^

Das haben die an andern Sternen beobachtet, vermute ich *g Wo dann später die Zwerge zurückbleiben....

Also kanns ja nur so sein :)

Edit:Hey, habt euch lieb, wir brauchen keinen Sternenkrieg hier :)

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
21.06.2012 17:22 Uhr von teslaNova
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hier findet man: aber echt nu wenige konstruktive Posts die sich wirklich mit dem Thema beschäftigen..

Der Big Crunch ist eigentlich kein Thema, denn in einem Universum, dass in einem Big Crunch endet, würde kein Leben wie wir es kennen (Ich schreibe gerade hier den Post) nicht möglich, denn das Universum müsste in sich selber zusammenfallen. Allein die Tatsache, dass wir auf einem Planeten leben, der mehrere millionen von Jahren Leben ermöglichte lässt uns auf die Tatsache kommen, dass das Universum in dem Bereich weitgehen stabil ist und sich eben nicht zu schnell oder zu langsam ausbreitet damit es zu o.g. Fall kommt.

Wir wissen zwar, wie Sterne (300 Millionen/Tausend [bin mir hier nicht sicher] Jahre nach dem Urknall bis jetzt) enstehen, jedoch nicht davor und vorallem nicht durch welche Elementarteilchen (oder was auch immer).

Sehr interessantes Thema, aber ich bin mir sicher, dass wir niemals die Informationen über den Anfang des Urknalls, geschweige denn davor, bekommen. Die Informationen sind einfach nicht gegeben.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?