21.06.12 12:12 Uhr
 166
 

World of Tanks erhält Update 7.4 am heutigen Donnerstag

Knapp sechs Wochen nachdem das letzte Update für World of Tanks auf die Cluster geladen wurde, schiebt Wargaming.net Patch 7.4 nach. Dieses Inhaltsupdate bietet unter anderem zwei neue Spielmodi, die den Namen "Begegnungsgefecht" und "Angriff" tragen.

Im ersten Modus treffen zwei Teams aufeinander, um eine einzelne Basis einzunehmen. Der Modus "Angriff" unterscheidet sich leicht, denn hier gibt es ein angreifendes und ein verteidigendes Team.

Mit dem neuen Patch wird es auch weitere Panzer für den Fuhrpark geben, Vorbild war diesmal die französische Streitkraft. Zum Abschluss gibt es auch zwei neue Maps.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Oneallstars
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Update, Game, Patch, Panzer, Map, World of Tanks
Quelle: www.mmo-spy.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2012 12:18 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Werden daher wieder über 100.000 Spieler pro: Sekunde Online kämpfen und einen neuen Serverweltrekord aufstellen, der sowieso bereits von World of Tanks gehalten wird, zumal jetzt über 30 Millionen Spieler schon wenigstens einmal gespielt haben.
Kommentar ansehen
21.06.2012 12:20 Uhr von badSpy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
World of Tanks ist reine Geldmache, geht mir total auf die Nerven!

Aber immerhin bringen sie ständig neue Inhalte :)
Kommentar ansehen
21.06.2012 14:44 Uhr von LhJ
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@bad spy: Verstehe, du würdest also insgesamt hunderte Stunden in die Entwicklung eines Spieles investieren, Online-Werbung schalten, Trailer-Videos rendern lassen, einiges an Personal beschäftigen und das alles ganz ohne Geld zu verdienen?
RESPEKT, dann leg doch mal los.

Und wenn du jetzt sagst: "ich kann aber kein Spiel entwickeln",
kein Problem! Sofern du schon arbeitest kannst du ja trotzdem gleich zu deinem Chef laufen und ihm sagen, du verzichtest ab jetzt auf dein Gehalt. Es ist schließlich reine Geldmache, das du deine Arbeitskraft gegen Geld zur Verfügung stellst. Könntest du ja genauso gut umsonst tun. :)
Kommentar ansehen
29.11.2013 17:18 Uhr von thenegame
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LhJ das kriegt aber z.B. Riot Games wunderbar hin.....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?