21.06.12 12:02 Uhr
 155
 

Bayern: 84-Jähriger ertrinkt nach schwerem Unwetter

Am Mittwochabend wurden Teile von Bayern und der Süden Thüringens von heftigen Unwettern heim gesucht. Einen 84-jährigen Mann in Hauzenberg (Landkreis Passau) kosteten diese sogar das Leben. Der Mann hatte gemeinsam mit seiner Familie versucht, den Zulauf zu einem Fischweiher abzuleiten.

Da das Ufer vom Regen geradezu aufgeweicht war, verlor der 84-Jährige das Gleichgewicht und stürzte in den Weiher. Der Nichtschwimmer konnte auch von seiner Familie nicht mehr gerettet werden.

In Teilen der erwähnten Regionen stürzten Bäume um, es gab stellenweise Stromausfälle, Bahnunterführungen wurden überschwemmt. In München stand ein großes Einkaufszentrum komplett unter Wasser. In Teilen Thüringens staute sich das Wasser bis zu 20 Zentimeter auf den Straßen und machte diese unpassierbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Bayern, Unwetter, Fluss
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

United Airlines: Streit zwischen Passagier und Personal eskaliert
BVB-Attentäter gestand bei Festnahme: "Ich bin es, ihr habt den Richtigen!"
Spanien: Fährunfall - Kilometer langer Ölteppich vor Gran Canaria

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2012 04:42 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leichtsinn kann sogar tödlich enden. Was sucht ein 84-jähriger Mann bei Unwetter als Nichtschwimmer am Hochwasser, um auch noch körperlich zu arbeiten.

Warum haben die jüngeren Familienmitglieder nicht verhindert, dass er sich an dem gefährlichen Unterfangen beteiligt?

Mein Vater hatte einen Fensterputzfimmel. Als er 2-mal innerhalb 14 Tagen von der Leiter gefallen ist, habe ich ihm die Leiter weggenommen und so eine Standpauke gehalten, wie es mit mir als Kind gemacht hat.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tausende Taliban-Kämpfer kamen unter Flüchtlingen nach Deutschland
United Airlines: Streit zwischen Passagier und Personal eskaliert
Delta-Airlines-Maschine: Passagier findet geladene Waffe auf Bordtoilette


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?