21.06.12 10:55 Uhr
 1.363
 

Forscher entwickeln vielversprechende Methode der Gedankensteuerung

Forschern ist es in den vergangenen Jahren gelungen, Schnittstellen vom Gehirn und einem Computer herzustellen. Damit erhofften sie sich unter anderem, körperlich behinderten Menschen eine künstliche Motorik zu ermöglichen oder zu erleichtern. Bisher sind dafür ins Hirn implantierte Elektroden nötig.

Einem Freiburger Forscherteam ist es nun gelungen, die neuronale Aktivität, die für eine Bewegung notwendig ist, direkt von der Gehirnoberfläche abzulesen. Das entstehende Signal kann sodann zur Steuerung eines Mauszeigers verwendet werden. Für diese Methode ist kein langes Training von Nöten.

Fünf Epilepsie-Patienten stellten sich für die Entwicklung des Systems zur Verfügung und benutzen es erstmals. Die Effizienz wurde durch die Tatsache bekräftigt, dass der Mauszeiger bereits im zweiten Testlauf nicht mehr manuell, sondern direkt durch die Hirnströme gelenkt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Gehirn, Methode, Epilepsie
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2012 12:24 Uhr von kostenix
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
goil! nicht nur für behinderte menschen ist sowas von nutzen... denke die spiele und anwendungsindustrie wird da sehr großes interesse haben...

hoffentlich nicht die automobilindustrie... gedankengesteuerte autos wären fatal für den aktuellen verkehr..
Kommentar ansehen
21.06.2012 12:39 Uhr von ProHunter
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hab den Titel missverstanden: dachte zuerst dass man es geschafft hat Gedanken zu steuern also zu manipulieren o.O

naja das ist auf jedenfall auch ne tolle News... aber den PC via gedanken zu Steuern gibt es schon das kostet ca. 300 euro siehe http://www.emotiv.com/

[ nachträglich editiert von ProHunter ]
Kommentar ansehen
21.06.2012 13:29 Uhr von stratze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: Gehirn-USB - Ein Traum wird wahr!
Kommentar ansehen
21.06.2012 17:12 Uhr von teslaNova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haha ProHunter: Ich habe auch erst das selbe gedacht und war schon kurz davor einen Pöbelpost zu erstellen, so schockiert wie ich war. ^^

Sehr tolle Erfindung, jedoch sollte so eine Technik wirklich nur da zum Einsatz kommen wo sie benötigt wird und zum Spaß auch nur im öffentlichen Bereich. Privat wären die Folgen bei Missbrauch zu Folgenreich. Damit meine ich nicht, den Missbrauch durch 3. sondern durch Leute, die viel am Rechner sitzen und sich dann selber durch so eine Technik immer weiter vom realen Leben, wo es eben Anstrengungen bzw. "Hindernisse" gibt die man nicht nur gedanklich beheben kann.

Wie jede Erfindung muss man diese auch in einem kritischen Standpunkt sehen. Am Ende möchte ich jedoch trotzdem nochmal sagen: Gute Arbeit. Menschen die sowas "erfinden" haben meinen größten Respekt!
Kommentar ansehen
22.06.2012 10:05 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die menschheit: ist noch viel zu unreif für derartige technologie.

anstatt die großen probleme anzugehen, werden utopische ideale angestrebt, die, angesichts der ohnmacht und des fehlenden umdenkens, sehr fragwürdig sind.
Kommentar ansehen
22.06.2012 14:13 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mayan999: So läuft es seit anbeginn der Zivilisation. Ich sehe das Problem nicht ganz. Fast jede Generation war überzeugt, dass sich die Menscheit am Ende befindet.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?