21.06.12 09:52 Uhr
 1.691
 

Fußball-EM 2012: Griechen übernachten im 75-Euro-Zimmer

Das die Griechen sparen müssen ist schon bekannt. Die griechische Fußball Nationalmannschaft lebt ebenfalls sparsam.

Sie übernachten während der EM nicht in einem Luxushotel mit Wellnessbereich, sondern in einem Pauschalhotel, das 75 Euro pro Nacht kostet.

Die Prämien für die griechischen Spieler liegen dank der Unterstützung von russischen Sponsoren etwa auf dem Niveau der deutschen Spieler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Euro, Griechenland, EM, Hotel, Zimmer, Fußball-EM 2012
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2012 09:52 Uhr von daniel2080
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Die Spieler sind da um Fußball zu spielen. Es könnte einigen anderen Spielern auch gut tun nicht im Luxus zu leben sondern in einem Pauschalhotel zu übernachten.
Kommentar ansehen
21.06.2012 10:10 Uhr von m.a.i.s.
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Das nennst du SPAREN wieso übernachten die nicht auf dem Campingplatz in Zelten, das wär noch billiger!

<Ironie off>

Sorry, aber was haben die Kosten für die Übernachtung der griechischen Spieler mit der Staatsverschuldung Griechenlands zu tun. Die werden dort genausowenig von Steuergeldern untergebracht wie unsere Spieler.

Hauptsache mal wieder ein Reizthema in den Ring geworfen.
Kommentar ansehen
21.06.2012 11:19 Uhr von General_Strike
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
gefährlich: Vielleicht findet sich in dem Billig-Hotel eine Küchenhilfe, die kurz vor dem Viertelfinale vergisst, sich nach dem Stuhlgang die Hände zu waschen, bevor sie den Salat für die griechische Nati schneidet.
Kommentar ansehen
21.06.2012 11:36 Uhr von muhschie
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@_Strike: werden doch so oder so geMerkelt.
Kommentar ansehen
21.06.2012 13:15 Uhr von Rex8
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Morgen 20:45 Uhr: Schuldner vs. Gläubiger

Trainer der Grieschen bei diesem Spiel, Peter Zwegat!
Kommentar ansehen
21.06.2012 17:57 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muhschie, es ist noch nicht so weit, daß wir unterlegene Nationalspieler an Banken verschenken...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?