21.06.12 08:11 Uhr
 1.182
 

Steuereinnahmen sinken deutlich

Laut Bericht des Bundesfinanzministeriums sind im vergangenen Mai zum ersten Mal seit 2010 die Steuereinnahmen gesunken.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind die Einnahmen um 4,3 Prozent eingebrochen (2011: 40,26 Milliarden Euro).

Im ersten Quartal des Jahres 2012 konnte das BIP im Vergleich zum Vorjahresquartal um 0,5 Prozent zulegen. "Dies spricht dafür, dass - nach dem unerwartet deutlichen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im ersten Vierteljahr - im weiteren Jahresverlauf wieder mit einer moderateren Entwicklung der wirtschaftlichen Aktivität zu rechnen ist", heißt es zur Konjunkturentwicklung im Monatsbericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Politik, Steuer, Konjunktur, Einnahme
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2012 08:11 Uhr von daniel2080
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Schön das der Staat mehr Steuern einnimmt als noch im letzten Jahr. Ich hoffe nur das das Geld auch sinnvoll verwendet wird - aber wer glaubt schon an den Weihnachtsmann.
Kommentar ansehen
21.06.2012 09:08 Uhr von Zephram
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
joa: Bei so viel Schulden ist das gar nicht gut... Tja, da sitzen unsere Parteibonzen im Parlament und geben seit Jahrzehnten mehr aus als sie haben und alle sehen untätig zu ^^ Selbst schuld würd ich sagen, wenn die Kiste jetzt langsam überkritisch wird...

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
21.06.2012 09:21 Uhr von Danielsun87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wer es glaubt...^^: also mal ganz ehrlich..die ämter arbeiten gerade auf low level, da die Gelder für 2012 noch nicht bewilligt wurden...
somit alles auf wackligen füßen..
Kommentar ansehen
21.06.2012 09:39 Uhr von Horndreher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soso die Einnahmen sinken: Wenn man sich das mal durch ließt heißt das doch übersetzt nur soviel dass wir seit Mai 2010 Stagnation bzw. Wachstum hatten. Im Mai diesen Jahres gab es, warum auch immer mal einen kleinen Einbruch. Versucht da etwa jemand Panik zu verbreiten?

[ nachträglich editiert von Horndreher ]
Kommentar ansehen
21.06.2012 10:20 Uhr von FadingMoon
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Zephram: So ist das nunmal mit dem Staat, aber die Lösung ist ja ganz einfach: Keine Renten mehr, kein Hartz 4, Auflösung von Polizei und Bundeswehr und Verzicht auf Straßenbau. Schon haben wir eine positive Haushaltsbilanz. Wie können die ganzen "Parteibonzen" so eine einfache Lösung nicht erkennen? Es wäre wohl doch besser, wenn die ungebildeten alten Leute, die am Stammtisch auf die Politker schimpfen unsere Regierung bilden. Dann würde schon wieder alles in Ordnung kommen.
Kommentar ansehen
21.06.2012 12:00 Uhr von hujiko-san
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@FadingMoon: Du hast noch vergessen, jeden mit einer Nuance zu dunklen Hautfarbe abzuschieben, Bankiers und Politiker bei Wasser und Brot in abgeschalteten AKWs zu internieren. Et voila... alles prima.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?