21.06.12 06:17 Uhr
 155
 

Airbus produziert Flugsitze für Schwergewichtige

Sehr füllige Personen haben immer wieder Probleme, sich in die engen Flugzeugsitze zu zwängen. In den USA können Fluggesellschaften sich deswegen schnell eine Klage wegen Diskriminierung einhandeln. Der Flugzeughersteller Airbus will dem Problem jetzt Abhilfe schaffen.

Im neuen Modell A320 solen erstmals Sitze optional einbaufähig sein, die deutlich breiter sind, als die bisherigen standardisierten 46 Zentimeter. Die mit gut 51 Zentimeter breiteren Sitze sollen am Gang stehen. Allerdings müssen die beiden Nebensitze dafür drei Zentimeter abgeben.

20 Fluggesellschaften sind an dem neuen Sitz interessiert, der eventuell Zuschlag kostet. Eine Airbus Kabinendesign-Mitarbeiterin wundert die Entwicklung nicht: "In den vergangenen 30 Jahren hat sich der menschliche Körper verändert. Wir werden größer und dicker - selbst unsere Kinder".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Flugzeug, Airbus, Sitz, Dick
Quelle: reisen.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2012 06:17 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Bin für 110 kg Luftfreigepäck inklusive sich selbst. Wer normale 80 kg wiegt, darf 30 kg Gepäck mitnehmen, wer 150 kg wiegt zahlt schon für seine Pfunde Zusatz.
Immer diese hemmungslosen Fressereien.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?