21.06.12 06:10 Uhr
 2.649
 

Rapper Bushido muss wegen 27 Punkten in Flensburg zum Idiotentest

Der Rapper Bushido muss für eine lange Zeit auf seinen Führerschein verzichten und seinen mehr als 105.000 Euro teuren Mercedes CL wohl stehen lassen.

Der Rapper hat 27 Punkte in Flensburg angesammelt. Die Folgen: Der Führerschein ist weg und der sogenannte "Idiotentest", die medizinisch-psychologischen Untersuchung oder auch MPU, warten auf den 33-Jährigen.

Punkte sammelte Bushido für zu schnelles Fahren und Beleidigungen. Er hat sogar zugegeben, einmal 132 km/h über dem erlaubten Tempolimit gewesen zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Führerschein, Rapper, Bushido, Flensburg, Idiotentest
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2012 06:10 Uhr von ChackZzy
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, dann Danke an Herrn Ramsauer, dass durch das neue System solche Leute zukünftig hoffentlich deutlich schneller aus dem Verkehr gezogen werden.
Kommentar ansehen
21.06.2012 06:49 Uhr von mudface
 
+47 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry aber jemand der 132 km/h schneller fährt als erlaubt, zu Beleidigungen anderer neigt und so 27 Punkte ansammelt, hat am Lenkrad eines Fahrzeuges definitiv nichts verloren.
Kommentar ansehen
21.06.2012 07:01 Uhr von mort76
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Chakzzy, das neue System ändert praktisch nicht viel.

Man bekommt nun statt 3 Punkten nurnoch pauschal 1 Punkt für derartige Verkehrsdelikte, darf also 8 mal rasen bis zum definitiven Führerscheinverlust.

Beim alten System bekam man ja nun 3 Punkte fürs rasen, durfte aber 18 Punkte anhäufen, das reicht nur für 6 mal rasen.

Des weiteren werden nun diverse Verstöße nicht mehr mit Punkten geahndet, beispielsweise das fahren ohne Plakette in einer Umweltzone u.ä.

Du siehst- da wird niemand früher aus dem Verkehr gezogen, sondern eher später...
Kommentar ansehen
21.06.2012 07:07 Uhr von Mailzerstoerer
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Wie geht das: denke bei noch 18 Punkten ist der FS weg oder hat da jemand all seine Punkte zusammengezählt die er bisher schon erhalten hatte, wovon einige verfallen sind?
Sollte Ramsauers Plan durchkommen, wird es schlagartig nur noch halb so voll auf den Strassen sein, weil dann viele schon bei 8 und mehr Punkten liegen.Dann erst geht das Tankstellen- und Autohäusersterben voran! Von den Grünen hätte ich so einen Vorschlag noch erwartet,aber von der CSU
Kommentar ansehen
21.06.2012 07:18 Uhr von Hodentroll
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh ich nicht wieso sollte man das Offensichtliche testen???
Kommentar ansehen
21.06.2012 08:17 Uhr von mort76
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Bleissy, er ist dreimal hintereinander auf derselben Autobahn mit stark überhöhter Geschwindigkeit gepackt worden, und jedesmal gabs 4 Punkte (also den maximal möglichen Satz).
Und vorher ist er auch schon mehrmals wegen Raserei aufgefallen.
Vorher hat er ja auch offen zugegeben, gerne zu rasen...

Es dauert eine Weile, bis Flensburg reagiert, wenn man 18 Punkte vollhat- so kam er wohl zu der Galgenfrist, die er aber offensichtlich nur dazu nutzte, weiter so beschissen zu fahren.

Diese Unbelehrbarkeit macht den Idiotentest eigentlich erstmal überflüssig- so merkbefreit wie Bubu offensichtlich ist...
Kommentar ansehen
21.06.2012 08:58 Uhr von Acun87
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
er den denn dann besteht ist ne andere frage ???
Kommentar ansehen
21.06.2012 09:15 Uhr von dagi