20.06.12 18:19 Uhr
 209
 

Mönchengladbach: Frau nach Hammerschlägen in Lebensgefahr

Ein alkoholisierter Mann hat in Mönchengladbach seine Frau mit einem Hammer niedergeschlagen und ihr lebensbedrohliche Kopfverletzungen zugefügt.

Der 61-Jährige alarmierte selber die Polizei, weil er dachte, dass er seine 58-jährige Ehegattin umgebracht hatte.

Als die Polizei kam, wollte der Mann vom Balkon in der sechsten Etage springen. Das konnte die Polizei aber verhindern. Die Ehefrau kam in ein Krankenhaus. Ihr Zustand ist ernst, erklärten die behandelnden Mediziner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Polizei, Krankenhaus, Mönchengladbach, Hammer, Lebensgefahr
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?