20.06.12 16:56 Uhr
 239
 

Nordrhein-Westfalen: Blitzmarathon - Diesmal dürfen Bürger mitentscheiden wo geblitzt wird

Im Februar diesen Jahres gab es in Nordrhein-Westfalen einen sogenannten Blitzer-Marathon. Damals wurde an einem Tag in ganz Nordrhein-Westfalen verstärkt geblitzt, die Aktion wurde jedoch im Vorfeld bekannt gegeben.

Nun ist für den 03. Juli erneut eine solche Aktion geplant. Einen ganzen Tag lang wird dann verstärkt geblitzt. Großer Unterschied jedoch zum Februar: Diesmal dürfen Bürger mitbestimmen, wo die Blitzer stehen sollen.

So können Bürger ab dem 25. Juni entweder per Telefon oder Email ihre Vorschläge abgeben, wo die Blitzer diesmal positioniert werden sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Verkehr, Bürger, NRW, Blitzer, Marathon
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2012 17:16 Uhr von Vivendi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Einfach: nur lächerlich!
Kommentar ansehen
22.06.2012 14:44 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte da so ein paar Ideen leider wohn ich in S-H und nicht in NRW.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?