20.06.12 16:47 Uhr
 6.080
 

Nvidia reagiert auf "Fuck you"-Kritik von Linux-Erfinder Linus Torvalds

Linus Torvalds, Erfinder des Betriebssystems Linux hatte sich mit seiner "F*** you"-Äußerung gegenüber Grafikkartenhersteller Nvidia ins Rampenlicht gerückt. Nvidia hat nun auf den Angriff Torvalds reagiert.

Man würde nachvollziehen können, dass es Menschen gibt, die sich leidenschaftlich für das Linux-System einsetzen. Nvidia würde aber weiterhin einen eigenen Programmcode verwenden und diesen nicht quelloffen gestalten.

"Auch wenn das nicht jedem gefällt, es erlaubt uns, allen Kunden eine möglichst gleichbleibende Erfahrung mit unseren GPUs zu bieten, unabhängig von der Plattform oder dem Betriebssystem", so die Aussage von Nvidia.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kritik, Linux, Betriebssystem, Erfinder, Nvidia, Stellungnahme
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden
"Worlds Of Tomorrow": Animationsserie "Futurama" kehrt als Videospiel zurück
"Tianhe-3": China fängt wieder an, den schnellsten Computer der Welt zu bauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2012 17:54 Uhr von SN_Spitfire
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
OpenSource: ist eben nicht doch immer so das Gelbe vom Ei.
Oder wird Torvalds auf seine langen Jahre brattig, weil er mit ClosedSource vermutlich ein Vermögen hätte machen können?
Kommentar ansehen
20.06.2012 18:33 Uhr von SpiritOfMatrix
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire: Glaub mir der hat sein auskommen! Der brauch sich um seine Rente keine sorgen mehr machen. ;) Aber verstehen kann ich ihn sehr wohl! Weil die wenigsten da draußen wissen worum es geht. Da hört der Ottonormalverbraucher Linux und Nvidia nicht das gelbe vom Ei. Treiberprobleme usw. und schon ist wieder einer weg der nicht eventuell doch auf Linux umgeschwenkt wäre. Also mich würde es auch Sauer machen.
Kommentar ansehen
20.06.2012 18:34 Uhr von Dreamwalker
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Es ist: Nividias nachvollziehbares Recht..Als langjähriger Graka-Besitzer ihrer Serien kann ich mich echt nicht beklagen, was den Treiber - Support angeht. Gar nicht auszudenken, wieviele Leute ihre Graka über Borad werfen könnten, wenn Hinz und Kunz anfangen ihre eigenen Versionszu kreiieren...
Sicher gäbe es auch Perlen, aber der Otto-Normal-User würde, befürchte ich doch eher unwahrscheinlich auf einen sauberen Code stossen...etc. pp schiess-mich-tot :)
Kommentar ansehen
20.06.2012 18:48 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
was ist eigentlich: das problem? die meisten geforce-karten funktionieren unter linux doch eh vergleichsweise gut, was man vom konkurrenten amd nich gerade behaupten kann...
Kommentar ansehen
20.06.2012 19:13 Uhr von c3rlsts
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Ohje, steckst du noch im Jahre 2005 fest?
Die Qualität der AMD Linux-Treiber ist enorm gestiegen und mittlerweile mindestens gleichauf mit Nvidia. Da AMD aber auch Open Source-Treiber zur Verfügung stellt, würde ich sie sogar besser nennen ;)
Kommentar ansehen
20.06.2012 21:48 Uhr von nanny_ogg
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Linus Torvalds ist nicht der "Erfinder" von Linux sondern der Entwickler. Er hat damals UNIX erleben dürfen und war nicht bereit, die horrenden Preise für UNIX zu bezahlen ... und er entwickelte die Grundzüge des Linux-Systems ...
Kommentar ansehen
20.06.2012 21:49 Uhr von Kelrycor
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Sammal - hakt es noch? Ist es so schwer zu verstehen, dass nunmal im Treiber-Code Informationen enthalten sind, die gegebenenfalls abgekupfert und quasi Firmengeheimnisse preisgeben könnten?

Es ist Nvidia´s gutes Recht - ob die Firma sonst gute Arbeit macht oder nicht, mag man sie leiden oder nicht - ihr Produkt nunmal zu schützen.

Schade für Linux - aber deswegen eine solch harsche Kritik aussprechen wie Torvalds ist, gelinde ausgedrückt, äussert "begrenzter Horizont".

Just my 2 cents.

[ nachträglich editiert von Kelrycor ]
Kommentar ansehen
20.06.2012 23:13 Uhr von Phillsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh das Problem nich recht. Also ich bin mehr der Linux Noob, ich habs zwar aufm Heimrechner als OS(Ubuntu) sowie aufm Laptop als Zweit-OS und nutze es auch häufig, aber sobald was nicht recht funktioniert stoße ich als schnell an Grenzen und muss lang forschen bis ich was erreiche.
Ich muss allerdings sagen, dass ich weder am Desktop-PC noch am Laptop mit der Nvidiakarte Probleme hab/hatte.
Kommentar ansehen
21.06.2012 12:00 Uhr von tom_bola
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Kelrycor: Quatsch mit Soße, diese Informationen kann sich ein guter Programmierer auch aus dem disassemblierten Treiber holen, wenn er es drauf anlegt.
Kommentar ansehen
24.06.2012 10:35 Uhr von TheUnichi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was ihr Linux-Fanatiker nicht versteht: ist einerlei, dass der großteil der Open Source Community nicht programmieren kann und nur Rotze zusammenschreibt, deshalb ist Open Source Software auch großteils instabil (Abgesehen von gut programmierten Dingen wie den Linux Kernel, was schon fast das einzige ist)
Würde nVidia nun die Treiber quelloffen gestalten, würden vorrangig ein paar Jahre schlechte und instabile Treiber erscheinen, die möglicherweise für Grafik-Bugs, Freezes und Render-Probleme verursachen, was nVidia für die Kunden in ein schlechtes Rampenlicht stellt. Nach ein paar Jahren hätte die OpenSource Community dann endlich mit 20.000 Hobbyentwicklern auf GitHub in Kollaboration geschafft, einen halbwegs stabilen Treiber zu produzieren.
Warscheinlich hat nVidia diverse Algorithmen entwickelt, die viele Jahre Zeit und viele Millionen Dollar gekostet haben und nun wird von der Community verlangt, sie sollen diese doch bitte für jeden kleinen Hobbyscripter auf dieser Welt auf ihren Seiten VERSCHENKEN.

Weiterhin kann man nicht erwarten, dass alles kostenlos ist. Programmieren ist ARBEIT und 100 Zeilen Code und Gedankengut sind nicht weniger Wert als 3 Steine in einem Rohbau von einem Maurer. ES MUSS NICHT ALLES OPEN-SOURCE SEIN, es gibt auch Leute, die ihre Kinder ernähren und gut leben wollen.

Das lustige ist ja, die meisten, die hier groß rumjammern wie Recht Linus doch hat und nVidia wäre blöd, wären die ersten, die ihren Source Code schließen würden um mehr Geld zu machen

[ nachträglich editiert von TheUnichi ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?