20.06.12 16:36 Uhr
 206
 

Einzelstück mit technischen Highlights: Der Lamborghini Bravo

Er debütierte auf dem Turiner Salon 1974 und er stellte mit seiner extremen und radikalen Keilform die Sportwagenwelt auf den Kopf. Dazu bot er technische Finesse. Die Rede ist vom Lamborghini Bravo.

So hatte der Wagen zum Beispiel statt Scheibenwischern viele kleine Löcher an Front und Heck. Aus diesen wurde Luft gepresst, damit die Scheibe bei Regen sauber bleibt. Die Scheibenwischer entfielen, sie hätten die scharfkantige Keilform des Bravo gestört.

Ursprünglich sollte der Bravo den Urraco beerben, der auch die technische Basis des Bravo stellt. Der Motor aus dem Urraco wurde hier allerdings bearbeitet und leistete nun 300 PS statt 250 wie im Urraco. 2011 brachte der Wagen auf einer Auktion satte 588.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Lamborghini, Einzelstück, Scheibenwischer, Bravo, Lamborghini Bravo
Quelle: www.driver.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018
Steuererhöhung durch neue Abgastests
Kölner Polizei warnt über 150 Raser