20.06.12 14:16 Uhr
 738
 

Chaoten machen Jagd auf Banker und Immobilienexperten quer durch Berlin

Am gestrigen Dienstag fand im Hotel Ritz-Carlton am Potsdamer Platz eine hochkarätige Wirtschafts-Tagung mit Bankern und Immobilienexperten, die im armen Berlin investieren wollen, statt.

Rund 300 Demonstranten versammelten sich vor dem Hotel mit dem Motto "Keine Rendite mit der Miete". Als der VIP-Bus mit 50 Investoren zur Kulturbrauerei (Prenzlauer Berg) fahren wollte, kam es auf der 5,8 Kilometer langen Strecke zu mehreren Tumulten.

Autonome blockierten die Straßen, warfen mit Farbeiern, attackierten den Bus, es flogen Steine und Mülltonnen wurden auf die Straße geschoben. "Diese Art der Demonstration haben wir nicht erwartet", so Tagungs-Sprecherin Julia Batzing (32) geschockt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Protest, Jagd, Banker
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2012 14:39 Uhr von cyp
 
+12 | -14
 
ANZEIGEN
hmm Mist warum erfahre ich jetzt erst davon? In Berlin wird mittlerweile jedes noch so kleine freie Rasenzipfel an geierne Immobilieninvestoren aus dem Süden verscherbelt. Da kommen dann ein paar hässliche Reinhäuserhälften hin, die für ein Schweinegeld an auswärtiges Klientel verkloppt werden. Die Urberliner schauen in die Röhre weil irgendwelche Kohlwühlschwaben auf Gefahrentourismus stehen. Verpisst euch.!!!
Kommentar ansehen
20.06.2012 14:56 Uhr von Major_Sepp
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
cyp: Wuaha du tust ja gerade so als ob dieser "Abfalleimer der Nation", den du als deine Heimat bezeichnest noch zu retten wäre... ^^

Die Stadt an sich ist völlig hilflos und würde ohne fremde Investoren und Finanzspritzen innerhalb kürzester Zeit zu einem Ghetto verkommen.
Kommentar ansehen
20.06.2012 15:20 Uhr von machi
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Ihr habt sie nicht erwartet, ich hatte sie erhofft!
Kommentar ansehen
20.06.2012 16:17 Uhr von quade34
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
aber die Symphatisanten: dieser Stadtterroristen schreien am lautesten, wenn ihr Auto mal nur einen Kratzer abbekommt.
Wer leben will wie im Kommunismus, sollte dort hingehen. Noch gibt es einige Länder in denen dieser " Massenwohlstand " herrscht. Wir brauchen das nicht.
Kommentar ansehen
20.06.2012 16:28 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wundert mich ehrlich gesagt: dass das jetzt erst passiert.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?