20.06.12 13:55 Uhr
 188
 

Berenbostel: American Staffordshire Terrier tötet kleinen Hund eines Rentners

Eine Tiertragödie hat sich im Bürgerpark Berenbostel abgespielt. ein schwer Behinderter 70-Jähriger ging mit seinen beiden Pekinesen "Ulma" und "Bobby" (beide neun Jahre alt) in dem Park Gassi.

Plötzlich fiel ein American Staffordshire Terrier über die kleinen Hunde her. "Es war entsetzlich. Der riesige Hund schleuderte meinen armen Bobby wie einen Fußball über die Wiese und ich konnte ihm nicht helfen."

Ein Polizist (27) musste das aggresive Tier schließlich mit drei Schüssen niederstrecken. Der kleine "Bobby" hat es nicht überlebt. Der Halter des Hundes flüchtete, bevor die Polizei eintraf. Der 70-Jährige möchte "Bobby" jetzt einäschern lassen und die Urne in sein Wohnzimmerschrank stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Polizei, Hund, Angriff, Kampfhund, Terrier
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2012 14:19 Uhr von m.a.i.s.
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wie jetzt? >>Ein Polizist (27) musste das aggresive Tier schließlich mit drei Schüssen niederstrecken. Der kleine "Bobby" hat es nicht überlebt.<<

was genau hat er nicht überlebt? Die Schüsse des Polizisten?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?