20.06.12 13:51 Uhr
 586
 

GB: Homosexueller von Flughafenkontrolle grundlos unter Pädophilie-Verdacht gestellt

Auf dem englischen Flughafen Gatwick ist ein homosexueller Mann, der mit seinem Freund reiste, grundlos unter Pädophilie-Verdacht geraten.

Die Beamten durchsuchten das Kamera-Equipment des Mannes vor den Augen der anderen Passagiere und fragten ihn äußerst intime Sachen, die sie eigentlich nur in einem separaten Zimmer fragen sollten.

Als entdeckt wurde, dass der Mann HIV-postiv ist, empfahl man lautstark ein starkes Desinfizierungsspray für dessen Gepäck zu benutzen. Ein Flughafen-Sprecher entschuldigte sich inzwischen für das "unprofessionelle" Verhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Flughafen, Verdacht, Kamera, Pädophilie, Homosexueller
Quelle: www.metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2012 13:58 Uhr von blade31
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
und: wie kam jetzt der grundlose Pädophilie Verdacht zustande?
Kommentar ansehen
20.06.2012 14:23 Uhr von humantraffic
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@blade31: A report by one officer said: ‘He looked like he might be involved in paedophilia [due to] the presence of the camera and the fact he had a boyfriend confirmed this.’

anscheinend sind einige briten der meinung, dass menschen die auf männer stehen sich auch an kindern vergreifen. so nach dem motto "wenn er schon so eklige sachen macht, dann macht der auch noch mehr"

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?