20.06.12 09:08 Uhr
 762
 

Thailand: Kanadische Schwestern sterben qualvoll nach mysteriöser Vergiftung

Am vergangenen Dienstag checkten zwei junge Frauen aus Kanada auf der thailändischen Ferieninsel Ko Phi Phi in einem Hotel ein. Jetzt sind die Schwestern tot. Nach Zeugenaussagen waren die Beiden kurz nach ihrer Ankunft zum Essen ausgegangen.

In der Nacht wurden sie noch lebend gesehen, als sie in das Hotel zurückkehrten. Am Freitag fand man beide junge Frauen tot auf. Bei beiden Frauen waren die Finger sowie auch die Fußnägel blau verfärbt. Das Zahnfleisch sowie auch die Lippen waren voller Blut.

Beide erbrachen vor ihrem Tod des öfteren im Hotelzimmer. Die Todesursache soll nun schnell geklärt werden. Es wird eine Vergiftung durch einen verzehrten Kugelfisch, Pestizide oder aber auch durch Drogen vermutet.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Thailand, Vergiftung, Kanadier
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?