20.06.12 06:40 Uhr
 96
 

Mutmaßlicher deutscher Al-Kaida-Kämpfer: Haftbefehl erteilt

Nachdem er schon seit 2010 wegen des Vorwurfs der Mitgliedschaft im Terrornetzwerk Al Kaida gesucht wurde, wurde gegen den 24-jährigen Emrah H. aus Wuppertal ein Haftbefehl erlassen. Als Resultat wurde er am Dienstag dem Ermittlungsrichter in Karlsruhe vorgeführt.

Die Anklage besagt, dass er sich, mit dem Ziel, durch Gewalt einen Gottesstaat durchzusetzen, im Mai 2010 im Grenzgebiet zwischen Afghanistan und Pakistan dem Terrornetz Al Kaida angeschlossen hat.

Man geht davon aus, dass er eine Waffenausbildung durchlaufen hat und mit in einen Anschlag, in Nairobi Ende Mai, verwickelt war. Letzteres ist aber laut Bundesanwaltschaft kein Teil der Anklage.


WebReporter: jjbgood
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Anklage, Haftbefehl, Kämpfer, El-Kaida
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alice Weidel sieht Politik-Zeitenwende: "AfD löst die SPD als Volkspartei ab"
Jusos werben für Neueintritte um GroKo zu verhindern: Hunderte Neumitglieder
Brandenburg: AfD-Politiker Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2012 06:40 Uhr von jjbgood
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte man die Anklage gegen den jungen Mann zweifelsfrei beweisen können, hoffe ich das die Strafe auch dementsprechend hart wird!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?