19.06.12 19:38 Uhr
 323
 

Prinzip der "natürlichen Auslese" gilt auch für Musikstücke

Das Fachmagazin "PNAS" hat nun ein Experiment britischer Forscher veröffentlicht, das beweisen soll, dass Musikstücke, genau wie die Tierwelt, einer Evolutionstheorie unterliegen. Auch im musikalischen Bereich gelte das Prinzip der natürlichen Auslese, so die These der Forscher.

Zwecks Überprüfung organisierte das Team tausende Freiwillige und erstellte ein Computerprogramm. Den Probanden wurden Musikfragmente vorgespielt, aus denen sie diejenigen auswählen sollten, die ihnen am meisten zusagten. Die Ergebnisse nutzte die Software, um daraus neue Melodien zu fertigen.

Das Ergebnis: In den meisten Fällen reichten bereits 500 Wiederholungen dieses Schemas aus, um aus den Musikschnipseln Stücke zu entwickeln, deren Harmonie und Rhythmik für den westlichen Musikgeschmack typisch sind.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Musik, Evolution, Prinzip, Auslese
Quelle: www.dradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2012 19:47 Uhr von artefaktum
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das gilt dann aber wohl nur für U-Musik.
Kommentar ansehen
19.06.2012 20:27 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
also: einerseits stimmts siehe DSDS und weitere shows...kein superstar mehr nach einem song

andererseits gibts doch erhebliche ausnahmen...
Kommentar ansehen
19.06.2012 22:49 Uhr von Dreamwalker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt: wiederholt man mal bitte das Experiment mit Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen ( nicht kulturellem Hintergrund ) und dann wäre ich auf das Ergebnis gespannt.
Unnötiges Experiment meiner Meinung nach.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?