19.06.12 17:05 Uhr
 127
 

Rote Liste: Zahl der gefährdeten Tier- und Pflanzenarten steigt

Die Zahl der weltweit bedrohten Spezies nimmt weiter zu. Die Weltnaturschutzunion (IUCN) verlautbarte am heutigen Dienstag in Rio de Janeiro (Brasilien), von rund 64.000 untersuchten Tier- und Pflanzenarten seien fast ein Drittel vom Aussterben bedroht.

Die Existenzgrundlage und die Versorgungsgüter von Millionen Menschen werden dadurch bedroht. Die Chefin der IUCN, Julia Marton-Lefevre, sagte dazu: "Nachhaltigkeit ist eine Frage von Leben und Tod für die Menschen auf unserem Planeten."

Nach aktuellen Ergebnissen sind besonders Amphibien in ihrer Existenz bedroht: 41 Prozent der Arte stehen auf der Roten Liste. Unter den Säugetieren sind es immerhin 25 Prozent, während Vögel mit 13 Prozent noch relativ geringfügig betroffen sind.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tier, Zahl, Liste, Rote Liste
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien von Unesco wegen Hochhaus auf Rote Liste gesetzt
Türkis-Zwerggecko vom Aussterben bedroht
Das auf der roten Liste stehende "Schwertblättrige Waldvögelein" wächst in Dortmund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien von Unesco wegen Hochhaus auf Rote Liste gesetzt
Türkis-Zwerggecko vom Aussterben bedroht
Das auf der roten Liste stehende "Schwertblättrige Waldvögelein" wächst in Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?