19.06.12 17:02 Uhr
 1.627
 

Nach Münchener Startbahn-Aus: Lufthansa erwägt Abwanderung ins Ausland

Nach dem Aus der dritten Startbahn am Münchener Flughafen erwägt die Lufthansa eine Abwanderung ins Ausland.

"Wir schließen nicht aus, dass wir unseren Verkehr auf andere Drehkreuze der Lufthansa wie Zürich, Wien oder Brüssel verlagern", so eine Lufthansa-Sprecherin. "Mit nur zwei Start- und Landebahnen wird der Münchner Flughafen täglich an seine Grenzen stoßen", sagt Lufthansa-Passagevorstand Klühr.

Erstmal möchte man auf andere deutsche Flughäfen ausweichen. Profiteur könnte der Frankfurter Flughafen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, München, Ausland, Flughafen, Lufthansa, Startbahn, Abwanderung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen
USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2012 17:14 Uhr von Borey
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
Breeeeemst. Breeeemst. Haaaalt stoooop. Langsamer.

Gut, dass immer alle was zu meckern haben.

Klar, niemand will neben nem Flughafen wohnen [...] oder Zuggleisen, oder ner Autobahn.

Wer aber immer zentraler Leben will, oder mancher Orts zentral, aber günstig, der muss halt auch mal in den sauren Apfel beißen.

Fortschritt: Ja, aber auf dem Rücken anderer.
Kommentar ansehen
19.06.2012 17:43 Uhr von SN_Spitfire
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Fragt doch: in Stuttgart an. Ist nur unwesentlich geografisch entfernt als München.
Und mit S21 klappt dann auch die Anbindung ganz gut.
Der Stuttgarter Flughafen hätte noch gut ein bisschen Platz zum Erweitern.
Kommentar ansehen
19.06.2012 17:45 Uhr von Borey
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Fantasie-Name: Versteh mich nicht falsch :)

Ich denke, ich kann mich davon nicht ausnehmen - wenn ich davon direkt betroffen wäre.

Es ist aber nunmal ein Riesenproblem, welches wir haben und nicht gelöst bekommen.
Man kann es nunmal nicht allen Recht machen.
Kommentar ansehen
19.06.2012 18:00 Uhr von Alice_undergrounD
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
lol: muschidrohung, nichts ungewöhnliches für die wirtschaft.

sie können ihren hauptflughafen ja gleich auf dem mond bauen, da ist genug platz für weitere landebahnen. mal sehen wie viele passagiere erst zum mond fliegen um von dort aus nach new york weiterfliegen zu können.
Kommentar ansehen
19.06.2012 18:02 Uhr von Westwind
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@Fantasie-Name: So, so. 55 km entfernt. Und du kannst die Nieten zählen. Du musst aber ausgezeichnete Augen haben.

Mir will sowas nicht gelingen, obwohl ich 10-15 km von Köln Wahn entfernt (fast in einer Einflugschneise) wohne. Und mit dem Geräuschpegel bei dieser Entfernung kann ich sehr gut leben.
Kommentar ansehen
19.06.2012 18:55 Uhr von magnificus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte doch meinen: dass eine Abstimmung endgültig ist. Ich hab so einGefühl, hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Mal sehen, so in ein paar Jahren. Entweder fliegt keiner mehr, oder der Bau wird per "Dekret" erlassen.
Kommentar ansehen
19.06.2012 19:05 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ magnificus: das war doch von anfang an klar, dass das nur ein aufschub ist. wie bei dem eu-verfassungsteildingesbums da, da wurde in irland glaub ich auch einfach so lange abgestimmt, bis das ergebnis gepasst hat -.-
Kommentar ansehen
19.06.2012 19:25 Uhr von wrigley
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Noch näher als Stuttgart: wäre der Nürnberger Flughafen. Ist zwar kleiner, aber irgendwie müsste es machbar sein, dass sich beide Flughäfen gegenseitig unterstützen. Zumindest als Drehkreuz für innerländische Flüge bzw Europaflüge.
Der Nürnberger Flughafen schreibt sowieso seit Längerem rote Zahlen.....

[ nachträglich editiert von wrigley ]
Kommentar ansehen
19.06.2012 20:48 Uhr von Perisecor
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ magnificus: Die Abstimmung erfolgte lediglich für die Stadt München.

Diese hält aber nur ~25% der Flughafenanteile.

Die restlichen 75% sind also an keinerlei Abstimmung gebunden - und stellen die Mehrheit dar.




@ Fantasie-Name

Sofern du nach 1929 geboren bist, wüsste ich nicht, warum du auch nur ansatzweise das Recht haben solltest, dich über Fluglärm zu beschweren.
Kommentar ansehen
19.06.2012 21:01 Uhr von magnificus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das hättest du auch: schreiben können, ohne meine Wenigkeit zu erwähnen.
Kommentar ansehen
19.06.2012 21:06 Uhr von Multiversal
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
gut so: wieder hunderte Krachstinker weniger.
Wie lange die Ausländer sich den Lärmterror gefallen lassen,kann man noch nicht sagen.
Kommentar ansehen
19.06.2012 21:17 Uhr von Perisecor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ magnificus: Du hättest ja auch vor deinem Kommentar nachdenken können, dich informieren, den Kommentar unterlassen und dann eben nicht von mir erwähnt werden können.


Geschrieben wurde es nämlich bereits mehrfach - u.a. von Halma zehn Kommentare vor diesem hier.
Kommentar ansehen
19.06.2012 21:25 Uhr von magnificus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Lass mich bitte in Ruhe. Ich will nichts mit dir zu tun haben und deiner Welt.
Im Prinzip hast du es ja nur bestätigt. Und wenn du nicht du wärst, würde ich jetzt noch schöne Konversation führen, mit einem der was drauf hat. Wobei ich gerne noch was lerne.

Wer is Halma?
Aber lass ma, is gut. Ich weiss ja jetzt bescheid.
Kommentar ansehen
19.06.2012 22:53 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Perisecor: noch leben wir hier offiziell in einer demokratie. wenn die bevölkerung per volksentscheid über etwas abstimmt und die mehrheit sich dagegen ausspricht, dann ist es egal wie viel anteile die betreffende gebietskörperschaft an dem zur debatte stehenden projekt hält. das ist nämlich ein bisschen was anderes als die hauptversammlung eines aktienunternehmens ;)

edit: ok, du hast recht, ich wusste nicht, dass lediglich über die finanzierung abgestimmt wurde, ich dachte es wird über die genehmigung zum bau entschieden.

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
20.06.2012 06:08 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Terrorstorm: ik wünsche mir für dich das in deiner unmittelabren nähe ein windpark gebaut wird, fortschritt und so ...und viel spass mit dem lärm, wobei is ja egal im sinne des fortschritts.


kopf tisch
Kommentar ansehen
20.06.2012 07:29 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ magnificus: Jaja, in meiner Welt zählen Fakten und Wissen.

Dass du damit lieber nichts zu tun haben möchtest, hast du ja bereits hier in aller Öffentlichkeit ausgiebig dargelegt.


So richtig armselig ist aber meiner Meinung nach, dass du deinen Fehler nicht eingestehst, sondern anfängst zu stänkern.
Kommentar ansehen
20.06.2012 07:35 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Alice_undergrounD: Da der Flughafen mit München außer dem Namen wenig gemeinsam hat, ist es schon vermessen zu behaupten, die Bevölkerung hätte sich dagegen ausgesprochen.

Und selbst wenn der Flughafen in München-Stadtmitte wäre, so hat er doch erheblichen Einfluss auf ein viel größeres Einzugsgebiet.



Störende Geräusche kann man doch immer finden. 100km von FFM entfernt, bei den Eltern meiner Freundin, hört man auch ab und an Flugzeuge.
Hier wo wir wohnen hört man Güterzüge im Tal und ständige Rettungshelikopter - und ganz schlimm: Die Dieselbusse des ÖPNV, welche im 15-Minuten-Takt im kleinen Gang mit Vollgas die Steigung hochheizen.

All das sind aber Dinge, die nötig sind, damit es uns so gut geht, wie es uns eben geht. Man kann nicht einfach die Schere ansetzen und (wahllos) Stützpfeiler aus dem Fundament ziehen, denn irgendwann bricht das, was wir uns darüber aufgebaut haben, zusammen.



Der Vorteil der Politik ist, dass diese in der Regel nicht nur eine kleine Interessengruppe vertritt, sondern das Gemeinwohl im Auge behält.
Kommentar ansehen
20.06.2012 12:25 Uhr von magnificus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist stänkern? Du verweist auf einen Kommentar, der nicht existierst, übergehst ganz locker diesen, deinen Fauxpas und sagst, ich stänker? Da sieht man mal wieder in was für einer Welt Leute wie du leben. Fakten und Wissen ist aber auch alles woraus dein Weltbild besteht. Dazu gehört aber noch wesentlich mehr. Nur das zu verstehen, bist du ja leider nicht in Lage, wie du hier schon ausgiebig gezeigt hast.
Andern Leuten Rechte absprechen zu schreiben und zu meckern usw. darin seid ihr spitze. Du gehörst zu Denen, die unsere Gesellschaft zum scheitern bringen.

Ich meinte, da ist bestimmt noch nicht das letzte Wort gesprochen. Und siehe da, so ist es. Hab ich also Recht gehabt.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
04.07.2012 12:01 Uhr von Ammy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich wohne 18km weit vom MUC Flughafen entfernt und verstehe die ganze Aufregung nicht. Wie schon erwähnt gibt es den Flughafen schon seit geraumer Zeit und wenn jemand dermaßen gegen Fluglärm sensibel ist, sollte er auch nicht in die Nähe eines Flughafens ziehen. Mich stören die Flugzeuge auf jeden Fall nicht, selbst mit geöffnetem Fenster sind sie kaum wahrzunehmen.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkoreas Militär schießt "UFO" aus Nordkorea ab
Manchester: Pep Guardiolas Ehefrau und Töchter waren in Konzert bei Anschlag
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?