19.06.12 15:59 Uhr
 3.271
 

USA/Washington: Polizei lässt Vize-Kanzler Philipp Rösler laufen

Vize-Kanzler Philipp Rössler ist momentan auf Staatsbesuch in den Vereinigten Staaten von Amerika. Nachdem er im Weißen Haus ein Treffen mit dem US-Wirtschaftsberater Gene Sperling hatte, untersagten Polizisten Rösler die Weiterfahrt.

Grund hierfür waren die falsch geparkten Autos des deutschen Besuchs. Die Polizei hat vorübergehend die Führerscheine der Fahrer eingezogen und die Fahrzeuge festgesetzt.

Rösler musste anschließend schnell zu einem anderen Termin, welcher, zum Glück für den Vize-Kanzler, gleich in der Nähe war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bensemilia
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Kanzler, Washington, Vize, Philipp Rösler
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2012 16:12 Uhr von Sir_Waynealot
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
dürfen die das denn überhaupt....

gilt hier nicht der diplomatische schutz?
Kommentar ansehen
19.06.2012 16:20 Uhr von quade34
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
die Amis: sind einfach taff. Deutsche Polizisten riskieren ihren Job, wenn sie so agieren.
Kommentar ansehen
19.06.2012 17:10 Uhr von Power-Fox
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@Sir_Waynealot: wenn der rösler ein Diplomat wäre Ja aber sonst glaube nicht


und ich glaube den meisten cops ist es wurst ob der Politiker ist oder nicht!
Kommentar ansehen
19.06.2012 17:19 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
"Polizei lässt Vize-Kanzler Philipp Rösler laufen"

Hoffentlich haben sie ihn erst mal geTasert lol
Kommentar ansehen
19.06.2012 17:25 Uhr von Delios
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wusste: gar net, dass ein einfacher Verkehrspolizist auf das Gelände des Weißen Hauses darf...
Kommentar ansehen
19.06.2012 20:34 Uhr von Aggronaut
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN