19.06.12 15:39 Uhr
 134
 

Ärztepfusch kostete 2011 99 Menschen das Leben

Im vergangenen Jahr kostete in Deutschland Ärztepfusch 99 Patienten das Leben.

Ärztliche Gutachter haben im vergangenen Jahr insgesamt 2.287 Fälle aufgezeigt, in der die Patienten unter anderem fehlerhaft aufgeklärt oder falsch behandelt wurden.

Ferner stellten die Gutachter in über 1.900 Fällen den Fehler als Ursache für einen Schaden fest. Bei 721 Patienten blieben Dauerschäden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 50I50
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Leben, Mensch, Tote, Ärztepfusch
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2012 15:42 Uhr von Pils28
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kommt mir recht wenig vor. Deutschlandweit, bei den Arbeitsbedingungen nur knapp 2300 aufgezeigte Fehler finde ich enorm wenig.
Kommentar ansehen
19.06.2012 16:05 Uhr von 50I50
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
pils: die dunkelziffer dürfte 30 x höher sein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Spanien: Haftstrafe für Fußballstar Lionel Messi von Oberstem Gericht bestätigt
Fußball: Guillermo Varela von Frankfurt vor Pokalfinale wegen Tattoo gesperrt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?