19.06.12 13:44 Uhr
 385
 

Berlin: Angeblicher "Waldjunge Ray" soll für 20.000 Euro Schaden gerade stehen

Der angebliche "Waldjunge Ray" wurde als Schwindler entlarvt und soll darüber hinaus für einen großen finanziellen Schaden gesorgt haben.

In Berlin erschlich sich der junge Mann rund 20.000 Euro, die Stadt will nun Strafanzeige stellen.

"Es handelt sich um einen Leistungsbetrug", so Stadtrat Oliver Schworck (SPD). "Das können wir so nicht hinnehmen - es soll sich ja auch niemand ein Beispiel daran nehmen", sagte er weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Berlin, Schaden, Waldjunge
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2012 14:59 Uhr von iarutruk
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte die Quelle lesen, denn in der News sind wichtige Details nicht erwähnt. Für mich ist das ein Betrüger, der vor ein deutches Gericht gehört. Deutschland will den in den Niederlanden Geborenen ausliefern und die niederländische Justiz, will ihn nicht anklagen.
Kommentar ansehen
19.06.2012 16:37 Uhr von quade34
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hochstapler und Angeber: gab es immer schon. Dass sie für ihre Taten einzustehen haben steht in den Gesetzen. Auch die Niederländer werden sich um ihren Bürger entsprechend kümmern müssen, denn der Schaden in D muß ja irgendwie geahndet werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?