19.06.12 13:32 Uhr
 11.530
 

"Zombie-Freunde" tauchen auf: Facebook aktiviert gelöschte Profile einfach wieder

Facebook hat gelöschte Profile von Usern einfach wieder aktiviert, so dass viele plötzlich viel mehr Freunde als vorher auf ihrer Seite registrierten.

Doch diese sind "Zombie-Freunde" von Usern, die sich längst aus dem Sozialen Netzwerk abgemeldet hatten.

Diese Karteileichen werden von Facebook ohne Foto angezeigt und mit dem Hinweis, dass man den deaktivierten Account auch von seiner Freundesliste löschen könne. Facebook selbst erklärte den Zweck dieser Aktion nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Zombie, Account, Freunde
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2012 13:53 Uhr von SoRgen
 
+54 | -3
 
ANZEIGEN
ganz einfach größere userzahlen = mehr werbung kann gemacht werden = mehr einnahmen = steigende aktienkurse....

ob diese user im entdefekt wirklich existieren oder nicht... juckt die börse doch nicht... die will nur hören wieviel drölfzillionen user es wieder in facebook gibt...
Kommentar ansehen
19.06.2012 14:08 Uhr von Jaecko
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Dann wirds Zeit hier mal die Masszahl zu ändern. Z.b. wie viele in den letzten 30 Tagen aktive User es gibt.
Was nützen einem z.B. 20 Mio User, wenn von denen seit 2 Monaten keiner mehr aktiv war?
Kommentar ansehen
19.06.2012 15:10 Uhr von -stealth-
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
ist doch praktisch: Das hat doch nicht denn Sinn mehr User zu generieren, das ist nur ein Hinweis das ein User seinen Account deaktiviert hat, der ist und bleibt weiter deaktiviert.

Für die anderen User ist es praktisch, denn vorher wusste man nicht ob sich ein User gelöscht hat oder einen selber nur von der Freundesliste gestrichen hat, das beugt Missverständnissen vor.
Kommentar ansehen
19.06.2012 15:41 Uhr von TheUnichi
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
aspartam_gift: Facebook wird sich noch viel tiefer in das Leben der Menschen integrieren, als man denkt...aber warte nur ab ;)
Kommentar ansehen
19.06.2012 15:55 Uhr von d0ink
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@TheUnichi: Bei den Dummen vielleicht :D
Kommentar ansehen
19.06.2012 16:00 Uhr von kreuzassdunase
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
haha.... facebook bescheißt euch schon so wie die bild xD

zeigt doch nur wie dumm und rücksichtslos die leute geworden sind. sah man ja an der teilnahme zur abstimmung der neuen nutzungsbedingungen..

iwann überlegt sich wieder wer was besseres dann rennen sie wieder da hinterher... *gähn*
Kommentar ansehen
19.06.2012 21:25 Uhr von Multiversal
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sehe keinen Unterschied: zwischen normalen User und der gelöschten dort.
Alle Facebock User sind Zombies für dieses Unternehmen und andere Datenparasiten.
Kommentar ansehen
19.06.2012 21:54 Uhr von Franz_Brandwein
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Facebook. Trägt in keiner Weise zur Wertschöpfung für irgendwas bei. Bestenfalls zur Vernichtung von kostbarer Lebenszeit. Trauriges Kapitel, welches hoffentlich bald durch die dunkle Macht der Shareholder ein Ende finden wird. Aber wahrscheinlich taucht dann irgendwas Neues auf. Mühselig darüber zu mosern.....

[ nachträglich editiert von Franz_Brandwein ]
Kommentar ansehen
19.06.2012 22:46 Uhr von moempf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Finde das beschissen: Nehmen wir an, ein Familienmitglied ist verstorben, man hat das Profil gelöscht und nun taucht es wieder auf? Super. Und dann darf man jeden, der noch in dessen Freundesliste ist, anschreiben.
Kommentar ansehen
20.06.2012 02:49 Uhr von th.wolff
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Facebbok ist cool: Meine Exfrau hat da Ihren Neuen gefunden und ich bin sie endlich los. Jetzt kann der sich das Gemecker anhören.

[ nachträglich editiert von th.wolff ]
Kommentar ansehen
20.06.2012 10:35 Uhr von Bloedi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hier scheint kaum einer zu verstehen was der Hintergrund dieser Aktion ist.

Hintergrund ist nicht eine Werbeaktion oder dergleichen, sondern man möchte die Möglichkeit unterbinden, daß sich Personen vor anderen verstecken, indem sie ihr Profil deaktivieren und sie anderen dauerhaft beobachten, ohne das diese einen Einfluss auf die Existenz der User in ihrer Freundesliste ausüben können.

Ich persönlich finde diese Veränderung schade bzw. nachteilig, weil sie auch nützlich sein kann. Beispielsweise konnte man damit Nutzer langfristig beobachten, deren Verhaltensweise sich als fragwürdig erwies und man so unproblematisch Beweise sammeln konnte.

Nun sind möglichen Hetzkampagnen Tür und Tor geöffnet, weil hinter den verschlossenen Profilen Dinge ablaufen können, von denen eine potentiell betroffene Person nichts weiß.

Die Justizbehörden kümmern sich sich sowieso einen Scheißdreck drum und fordern in solchen Fällen kaum die Daten beim Betreiber an.

Was die als Schutz vor möglichen "Stalkern" betrachten, ist ein Freibrief zum Missbrauch des Portals, weil man nun endgültig andere vom eigenen Profil ausschließen und sozialen Schaden im geschlossenen Kreis von ein paar hundert Personen anrichten kann, ohne daß das von diesen "verabscheute" Individuum davon etwas mitbekommt.


Ich hatte das selbe Problem bereits im Zuge einer öffentlichkeitswirksamen Aktion von meiner Seite aus.

Da unterhalten sich dann viele (hunderte) Leute auf unterstem Niveau und es werden Aussagen aufgestellt und Daten veröffentlicht, die schon klar rechtswidrig sind und man hat keinerlei Möglichkeit, einzugreifen bzw. Kenntnis über das Geschriebene und Behauptete zu erlangen, wenn die Nutzerprofile verschlossen sind


Wichtig wäre mal eine Funktion in Form einer Referenz, so daß man ein fremdes Profil automatisch vom System geöffnet oder die betreffenden Textpassagen gemeldet bekommt, wenn das System feststellt, daß über die eigene Person dort geschrieben wird.
Dann bestünde so etwas, wie halbwegs Transparenz und man könnte besser feststellen, ob sich andere rechtswidrig und sozial inakzeptabler Weise verhalten.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?