19.06.12 13:23 Uhr
 267
 

Highspeed Roboter Spike ermöglicht atemberaubende Slow-Motion-Aufnahmen

Ein deutsches Studio hat den Highspeed Roboter Spike entwickeln lassen. Mit diesem ist man in der Lage noch atemberaubendere Slow-Motion-Video-Aufnahmen zu erstellen. Mit einer ausgeklügelten Softwaresteuerung lässt sich der Highspeed Roboter bedienen und programmieren.

Während bei herkömmlichen Zeitlupenaufnahmen stationäre Kameras eingesetzt werden, kann der Highspeed-Roboter die Kamera dem Geschehen, das aufgezeichnet werden soll, nachfolgen lassen.

Die Aufnahmen, die mit dem Spike Highspeed Roboter gemacht wurden, sind so gut, dass sie sogar mit computergenerierten Grafiken verwechselt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bild, Roboter, Highspeed, Zeitlupe
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minecraft": Zahlreiche Fake-Apps werben für betrügerische Webseiten
Reaktion auf Datenschutzgesetz: Browserverläufe von US-Politikern aufkaufen
Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2012 14:34 Uhr von ohyeah
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
toll sylarxyz!!! video dazu wäre nice.
Kommentar ansehen
09.12.2012 07:08 Uhr von firstsonix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie wärs mit beispiel videos

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
"Minecraft": Zahlreiche Fake-Apps werben für betrügerische Webseiten
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?