19.06.12 12:44 Uhr
 390
 

Fußball-EM: Italienischer Spieler hält Torschützen "zur Sicherheit" den Mund zu

Nach dem 2:0-Treffer des italienischen Stürmers Mario Balotell kam es zu einer kuriosen Situation.

Der Jubel des exzentrischen Spielers wurde von einem eigenen Mitspielers verhindert, der Balotelli einfach den Mund zuhielt.

"Er sagte etwas auf Englisch, das ich nicht verstanden habe. Ich habe ihm die Hand vor den Mund gehalten, nur zur Sicherheit", so der Verteidiger Leonardo Bonucci zu der Aktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sicherheit, EM, Spieler, Fußball-EM, Mund
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Box-Profi Tyron Zeuge bleibt trotz schwerer Cutverletzung Weltmeister
Fußball: Bundestrainer Jogi Löw ernennt Sami Khedira zum Kapitän der Nationalmannschaft
Fußball/WM-Quali: Holland blamiert sich in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2012 22:32 Uhr von Juventina
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Knuffig :): Aber er hat ihm wohl den Mund zu gehalten um ihn an Rumgemotze zu hindern. Fans hatten ihn mal wieder mit rassistischen Dummheiten geärgert und Balotelli wollte sich wohl wehren :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?