19.06.12 11:50 Uhr
 7.457
 

Dreisteste Werbelüge: Hipp-Kindertee erhält den "Goldenen Windbeutel"

Jedes Jahr verleiht die Organisation Foodwatch den Preis für die dreisteste Werbelüge.

Dieses Jahr geht die Negativauszeichnung "Goldener Windbeutel" an den Kindertee der Firma Hipp. In diesem angeblich natürlichen Produkt stecken zweieinhalb Stück Würfelzucker pro Tasse und damit ist das Produkt für Kleinkinder nicht empfehlenswert.

Hipp reagierte bereits auf die Kritik und will die Produktion des Tees nun einstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Werbung, Lüge, Kleinkind, Zucker, Hipp
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2012 12:00 Uhr von Katzee
 
+35 | -1
 
ANZEIGEN
Schon vor: über 20 Jahren, als meine Tochter geboren wurde, wurde ich von meinem Kinderarzt vor fertigen Kindertees gewarnt, da sie einen hohen Zuckeranteil haben und dadurch schon früh Karies droht. Heute dürfte wohl eher die Gefahr von Übergewicht im Vordergrund stehen, aber neu ist das mit dem "Zuckerwasser" beileibe nicht und auch nicht auf die Fa. Hipp begrenzt.
Kommentar ansehen
19.06.2012 12:01 Uhr von str8fromthaNebula
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
dafür steh ich mit meinem namen "Hipp reagierte bereits auf die Kritik und will die Produktion des Tees nun einstellen. "

oh mist wir wurden erwischt, ok dann hören wir mal auf..

zum kotzen..

auf der anderen seite hat katzee recht,
man sollte es direkt lassen und den tee zuckerfrei selber kochen oder mit fruchtsaft mischen.
einerseits is es das karies und der extreme abrieb weil die ganz kleinen mit dem zuckergemisch im mund auf jeglichen kram rumkauen, manche eltern lassen denen ja auch sogar noch die flaschen länger als zum essen..und sich dadurch die zähne ganz einfach um ein vielfaches mehr abreiben als eben ohne diesen zucker..

der andere punkt is das übergewicht, die gewöhnung an gezuckerte nahrung lässt die kinder auch schon komplett die lust an anderen sachen verlieren die werden so gelockt das sie sich fett fressen mit unterstützung der eltern aber angeleitet durch z.b solche tee´s

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
19.06.2012 12:37 Uhr von jpanse
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
@Wok: Willst du damit sagen das ich ein Leben lang einer dreisten Lüge aufgesessen bin?

Verdammte AXT.

Naja, jetzt gehe ich mir mal die gesunden nimm zwei Lachgummi kaufen...

:D
Kommentar ansehen
19.06.2012 12:48 Uhr von Hullefu
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
"DAS: kann doch nicht wahr sein, so eine Unverschämtheit von Hipp" sagte Harrald P. und kaufte seinem 12jährigen Sohn einen Bubble-Tea
So lange genug Kunden ein Produkt erwerben bleibt es in den Regalen ob gesund oder nicht.
Kommentar ansehen
19.06.2012 13:24 Uhr von Anima_Amissa
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wenn ich bedenke, dass ich mal an der Kasse wartend beobachten durfte, wie eine Mutter ihrem im Kinderwagen sitzenden Kind frisch gekauften Eistee ins Trinkfläschen eingoß, wäre solch ein Hipp-Kindertee schon fast Zuckerentwöhnung...

[ nachträglich editiert von Anima_Amissa ]
Kommentar ansehen
19.06.2012 13:54 Uhr von Djerun
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
ist an foodwatch: nicht irgendein großer süßwarenhersteller beteiligt bzw "sponsort" die?
Kommentar ansehen
19.06.2012 14:35 Uhr von Floppy77
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Und die anderen Hipp-Produkte sind in Ordnung? Wäre Hipp konsequent, würden sie die Firma ganz dicht machen.
Kommentar ansehen
19.06.2012 14:49 Uhr von jayjay2222
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@franz.g @Djerun: "oh wie schlimm ein stück würfelzucker...
ihr macht so als ob es in obst kein zucker gäbe und wollt ihr mir ernsthaft erzählen, eure kinder kriegen keine zuckerhaltigen oder kohlenhydratehaltigen lebensmittel?"

Es geht nicht um das Thema "Zucker" sondern darum das diese Produkte als gesund angepriesen werden und man somit ohne bedenken auf diese Produkte als Eltern zugreifen kann. Ich meine jeder Elternteil hat die Verantwortung für ihre Kinder um zu verstehen das Nahrungsmittel aus der Industrie Obst nicht ersetzen können. Wenn die Eltern in diese Werbe-Falle der Industrie tappen dürfen sie sich später nicht wundern das die erwachsenen Kinder später Fettleibig werden und diese dementsprechend auch ihre Kinder erziehen. Es ist nämlich ein Teufelskreis die auch die Gesellschaft indirekt negativ beeinflusst.


@Djerun

"ist an foodwatch nicht irgendein großer süßwarenhersteller beteiligt bzw "sponsort" die?"


"...foodwatch will sicherstellen, dass keine anderen Interessen als die der Verbraucher die Arbeit beeinflussen. Deshalb lehnt foodwatch staatliche Gelder grundsätzlich ab. Auch Spenden aus der Lebensmittelindustrie und von größeren Unternehmen des Lebensmittelhandels lehnt foodwatch grundsätzlich ab."

http://foodwatch.de/...

[ nachträglich editiert von jayjay2222 ]
Kommentar ansehen
19.06.2012 14:56 Uhr von Katzee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Thema: gesüsster Kindertee -> Karies gibt es ein aufschlussreiches Gerichtsurteil aus dem Jahr 1991. http://www.ra-kellotat.de/...
Kommentar ansehen
19.06.2012 15:13 Uhr von jayjay2222
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@franz.g: "was ist dann angeblich an einfachzucker ungesund?"


Meine eigentliche Message ist bei dir wohl nicht angekommen! Ich wiederhole es nochmal! Es geht hier nicht um das Thema "Zucker" sondern um Vermarktung der Industrie ihre zuckerhaltigen Produkte. Es wird der Anschein erweckt das diese "Kinder-Tee´s" gesund sind obwohl diese viel zuviel Zucker enthalten. Ich brauche dir wohl doch nicht erzählen wieviel Kalorien z. B. eine kleine Dose Cola enthält? Die Baby´s/Kinder werden schon sehr früh an den Geschmack von Zucker "angepasst". Der Gehirn merkt dies und dementsprechend wirkt sich das auf die Zukunft der Kinder die vom zuckerhaltigen Nahrungsmittel übertrieben viel verbrauchen und dann die Eltern somit vor einem Problem stehen.

"karies kriegst du auch beim obst oder bei der kartoffel im selben maße. das märchen dass zucker dem organismus kalzium entzieht, sollte mittlerweile auch vom tisch sein... wo ist also das problem, wenn das kind nicht gerade übergewichtig ist?!"

Keine Ahnung was Du damit meinst? Habe ich das Gegenteil behauptet?
Kommentar ansehen
19.06.2012 15:19 Uhr von theiny85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
anstatt: an der zusammensetzung etwas zu ändern wird die produktion gleich eingestellt. tja wer bescheißt fliegt irgendwann auf...
Kommentar ansehen
19.06.2012 15:30 Uhr von JimmyJump
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Daumen Hoch! Foodwatch ist eine sehr gute Sache. Wir brauchen unbedingt mehr Transparenz auf dem Lebensmittelmarkt. Vieles grenzt schon an bewußte Täuschung.
Kommentar ansehen
19.06.2012 17:31 Uhr von Djerun
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@jayjay2222: texte von foodwatch selber sehe ich nicht als vertrauenswürdig an

nur am rande: die anschubfinanzierung von foodwatch hat eben ein süßwarenhersteller und der gründer eines industriellen fleischverarbeitungsbetriebes (des größten in deutschland) vorgenommen

das lässt sich im internet gut nachlesen, wenn man mal die webseiten von foodwatch außen vor läßt
Kommentar ansehen
19.06.2012 18:23 Uhr von f4ke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok: Natürlich, weil die Kunden zu doof sind..oder weil ihnen eine falsche Wahrheit suggeriert wird. Wie bei so ziemlich jeder Werbung. (Man beachte mal die 5 Zeilen Kleingeschriebenes) Es kann ja nicht jeder so ein helles Licht sein, wie du. ;)

[ nachträglich editiert von f4ke ]
Kommentar ansehen
19.06.2012 18:56 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und: was ist an würfelzucker jetzt so unnatürlich?

im übrigen sind 2,5 stück pro tasse nicht viel, bei den meisten teesorten ist das gerade mal so viel, dass er überhaupt erst geniessbar wird, dann fehlt aber immer noch einiges bis dass er schliesslich gut schmeckt.

@ jayjay222
"Ich meine jeder Elternteil hat die Verantwortung für ihre Kinder um zu verstehen das Nahrungsmittel aus der Industrie Obst nicht ersetzen können."

das ist aber falsch, nahrungsmittel aus der industrie können obst ersetzen und zwar sehr gut!

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
19.06.2012 20:03 Uhr von gmaster
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hier ein Artikel über gefährliche Baby-Pflegeprodukte:
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/...

Es gibt viel schlimmere Produkte als das hier erwähnte, bitte liest diesen Artikel und achtet auf eure Kinder.
Kommentar ansehen
19.06.2012 21:26 Uhr von mrshumway
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich merke immer wieder Lebensmittel, auf deren Packungen die groß geschriebenen Worte "gesund / Vitamine / wertvoll" aufgedruckt sind, verdienen ein besonders aufmerksames Studium der Zutatenliste. Und Packungen, die mit dem Slogan "ohne Geschmacksverstärker" werben, sollte man mal auf den Inhaltsstoff "Hefeextrakt" hin durchlesen. Pfeift man sich so etwas rein, hat man seine Glutamatdosis...; ein Stoff den man für gesundheitlich riskant hält.

[ nachträglich editiert von mrshumway ]
Kommentar ansehen
19.06.2012 21:52 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: was so alles verkauft werden darf unter dem deckmantel "gesund"
Kommentar ansehen
20.06.2012 01:57 Uhr von Mr.Gato
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
...und was ist eigentlich so in der Muttermilch an Fett und Zucker drin? Also das Zeug, was Kinder trinken, bevor es an Hipp Tee geht?

Ganz sicher mehr, als in Wasser mit Teearoma.

Von daher vrsteh ich net, was an dem etwas gesüssten Hipp Tee schlecht sein soll.

Wie oben erwähnt, wäre Platz eins auch bei mir das mit Wasser gestreckte Fleisch.

[ nachträglich editiert von Mr.Gato ]
Kommentar ansehen
20.06.2012 09:44 Uhr von Zerberus76
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
einfach unwissend: das was ein Kind braucht ändert sich von Geburt an.Daher kann man Muttermilch mit dem Fett und Zuckergehalt nicht mit späteren benötigten Nahrungsmitteln vergleichen. wer das macht kann sich in die Reihe der dummen hinter Mr. Gato stellen. Dein Leben lang Muttermilch würdest nicht überleben...
Kommentar ansehen
20.06.2012 13:51 Uhr von EumelPinky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Diesel ist nach neuesten Studien sehr krebserregend ...

Ob sie den nun auch einstellen ?
Kommentar ansehen
20.06.2012 14:04 Uhr von kostenix
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
aber dafür stehen sie: doch mit ihrem namen! :D
Kommentar ansehen
21.06.2012 03:01 Uhr von TMS3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Werbelüge? Ich bin 45 Jahre alt und habe in den ganzen Jahren noch NIE Werbung für Kindertee der Fa. Hipp gesehen. Na klar ist da Zucker drin, wie in den meisten Produkten. Aber hier eine Firma zu verurteilen, die eigentlich nie negativ aufgefallen ist, da gibt es Andere, die dreister lügen und dass dann auch noch mit angeblichen wissenschaftlichen Ergebnissen.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?