19.06.12 08:48 Uhr
 69
 

Offshore-Windpark: Spanischer Energiekonzern Iberdrola sucht Partner

Für den Bau des milliardenschweren Windparks in der Ostsee ist der spanische Energiekonzern Iberdrola auf der Suche nach Partnern.

Das Unternehmen möchte bis 2017 gut 1,6 Milliarden Euro in den Bau investieren. Dies ist für Iberdrola alleine nicht einfach, da das spanische Unternehmen noch einen milliardenschweren Schuldenberg abbauen muss.

Als Partner kommen für Iberdrola Investoren, aber auch andere Energiekonzerne in Frage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spanien, Partner, Kraftwerk, Windpark, Offshore, Energiekonzern
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2012 08:48 Uhr von daniel2080
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei diesen Summen wird einem ganz schwindelig. Aber ich denke das Geld wird auch bald wieder eingespielt sein.
Kommentar ansehen
19.06.2012 11:23 Uhr von Hoellenhobel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich biete mich als Partner an 10 Euro würd ich dazulegen.
Was kostet eigenlich so eine Windkraftanlage?
Wie lange muss so ein Ding laufen bis es sich amortisiert hat?
Wie hoch sind die Betriebskosten?
Wie teuer ist die Entsorgung solch einer Anlage?

Versteht mich nicht falsch, ich finde Windenergie eine gute Alternative zum Atomstrom, aber viele Menschen vergessen einfach die anlaufenden Kosten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf
Zehn-Punkte-Plan: Bundesinnenminister de Maiziere wirbt für deutsche Leitkultur
Mike Myers will einen neuen "Austin Powers"-Film drehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?